Papst wäscht Strafgefangenen die Füße

  • An die "äußersten Ränder" müsse die Kirche gehen, dorthin, "wo Blut vergossen wird": Papst Franziskus nutzt den Beginn der Osterfeierlichkeiten, um eindringlich zu einer Neuorientierung der Kirche aufzurufen. Bei einer Messe in einem Jugendgefängnis setzt er selbst ein Zeichen und wäscht zwölf Häftlingen die Füße.


    mehr...


    http://www.sueddeutsche.de/pan…enen-die-fuesse-1.1635704


    Lieben Gruß


    hardy

  • Hallo Hardy,


    ich bin zwar nicht religiös, aber das finde ich eine ganz tolle Geste und große Geste von dem neuen Papst.
    Es wird höchste Zeit, dass die katholische Kirche zu den echten christlichen Werten zurück findet, bevor sie
    immer unglaubwürdiger wird.


    LG


    Marlene