Nichterscheinen zum Selbststeller

  • Hallo zusammen,


    welche Folgen können daraus resultieren nicht zum Selbststeller zu erscheinen?


    Soweit mir bekannt ist geht erstmal nur Haftbefehl raus und durch das "Racht auf Freiheit" wird einem die "versäumte" Zeit lediglich hinten an die Haft angehängt. Können weitere Konsequenzen entstehen von denen ich noch nichts weiß? :(


    LG

  • Ist Lockerung bei Bewährungswiderruf nicht eh fast ausgeschlossen?
    Und wenn der offene Vollzug bei der mehrjährigen Haft ohnehin in naher Zukunft nicht absehbar ist?

  • Aber staendig auf der Flucht sein, immer Angst haben das es Morgen vorbei sein kann. Ich wuerde mir das sehr genau ueberlegen ob es das wert ist.

  • Welch eine Schwachsinnsidee. Was anderes fällt mir dazu nicht ein.
    Entkommen wird dein Freund der Haftstrafe wahrscheinlich nicht. Zack, kommt er in eine Personenkontrolle rein und schon war es das. Da würde ich mich lieber jetzt stellen, als ständig Ausschau nach Polizisten zu haben oder sich vor der Türklingel zu fürchten.


    Mein Freund hatte damals Haftaufschub beantragt. Aber bis da mal eine Antwort kam, war der Stellungstermin schon verstrichen und wir bangten jeden Tag, ob er nicht nun abgeholt werden würde. Das fanden wir ganz schlimm. Letztendlich kam eine Ablehnung und der Haftbefehl ging raus. Mein Freund hat sich natürlich einen Tag später in der JVA gestellt.
    Eine Woche später standen dann die zwei Herren von der Polizei gegen 21 Uhr hier vor unserer Wohnungstür, obwohl er ja schon eine Woche weg war.
    In den ganzen Berichten steht jetzt immer schön "Selbststeller" drin, vor allem wenn es um vollzugsöffnende Maßnahmen geht, was dann eben eine positive Grundlage schafft.


    Ich kenne mich mit Bewährungswiderruf gar nicht aus und weiß nicht, wie da die Chancen auf Lockerungen sind. Aber dennoch würde ich meinen Ars... zur JVA bewegen und mich da stellen! Lieber jetzt geplant in den Knast als irgendwann möglicherweise unerwartet von der Arbeit abgeholt!
    Schön, dass du/ihr so viel aus der Haft gelernt habt...


    Ich kann echt nicht verstehen, wie man so eine Überlegung haben kann :thumbdown:

  • Welch eine Schwachsinnsidee. Was anderes fällt mir dazu nicht ein.


    ...


    Ich kann echt nicht verstehen, wie man so eine Überlegung haben kann :thumbdown:



    Danke Brooke, dein Beitrag hat mir eine Menge Tipperei erspart... :thumbsup:

  • Danke Brooke, dein Beitrag hat mir eine Menge Tipperei erspart... :thumbsup:

    Das ist wohl wahr!


    Allerdings brennt mir trotzdem die Frage unter den Nägeln:
    Das hat Dein Mann/Verlobter/Freund doch wohl nicht vor, oder? :dong:

  • Rein vorsorglich sei gesagt, dass es eine Straftat ist, wenn jemand die Vollstreckung einer Strafe teilweise oder ganz vereitelt, [lexicon]§ 258 StGB[/lexicon].
    Einschlägig ist insoweit der Absatz 2 dieser Vorschrift und der lautet:


    "(2) Ebenso wird bestraft, wer absichtlich oder wissentlich die Vollstreckung einer gegen einen anderen verhängten Strafe oder Maßnahme ganz oder zum Teil vereitelt."

  • Lasst den Mist das bringt nix... Die Vollzugslockerung kann durch nen Selbsteller eintrag nur schneller voranschreiten. Außerdem is es grauenvoll ständig Angst haben zu müssen... Die Jva Dresden is wirklich net schlecht! Gutes Essen und nette Schließer... Mein Vater (Selbststeller) sitzt dort und es geht Ihm recht gut... Gruß Cindy

  • Ich würde mich auch stellen. Abhauen bringt wirklich nchts. Früher oder später, werden sie ihn sowieso haben. Also lieber gleich rein. Die zeit wo er abgehauen ist, wird er hintendran bekommen.

  • Hallo


    Ich kann mich den Vroschreibern nur anschliessen.
    Er hat Mist gebaut, nun sollte er auch gerade dafür stehn.
    Sollte auch daran denken, wie die anderen ja schon geschrieben haben, als Selbststeller hast du immer die besseren Karten auf Lockerungen, Ausgang usw.
    Es muss nicht heissen, dass es keinen Lockerungen bei BW-Widerruf gibt...wir hatten den Fall( bei uns waren es sogar 2 BW-Widerrufe) und er hatte seine Lockerungen bekommen. Sicher die Haftstrafe war nicht so lang wie bei Deinem. Trotzdem würde ich raten ..sich selber zu stellen.
    Ein Leben mit der Angst ständig entdeckt zu werden...das ist doch kein Leben.


    Liebe Grüße
    maximus

  • Ich kann da vergessen weiter auf ihn ein zu reden...
    Wegen der Sache haben wir uns böse gekracht, er hat sich noch nichtmal von seiner großen Tochter verabschiedet und seinen Kram auch noch nicht in die reihe gebracht. Durch den Streit hat er sich nun auch 3 tage nich zuhause blicken lassen...


    Wenn er es nicht von sich selbst will kann ich da nichts machen. Ich weiß zwar wo er sich aufhält, aber das bringt mich und vorallem ihn auch nicht weiter!


    Er meinte er will es nur 1 - 2 Wochen hinausschieben, warum wieso und weshalb, das sind seine Gründe, wenn er mit dem hier draußen noch nicht wieder abgeschlossen hat. Es liegt nunmal nicht in meiner macht ihn zu zwingen und mehr wie reden kann ich da leider nicht. :(

  • Hi WaitingH,


    leider muss ich mich meinen Vorrednern anschließen und sagen, dass er sich nicht stellt, ist das Dümmste, was er machen kann... :dong:


    Der "Meine" hatte damals nen BW-Widerruf, von dem er nix wusste und sich dementsprechend nicht pünktlich stellen konnte und hatte dann dementsprechend um Lockerungen zu kämpfen - sie zwar letztendlich aber doch bekommen, aber dies nur nach viel Kampf und Mühe.


    Soll heißen, bei BW-Widerruf sind Lockerungen nicht vom Grundsatz her ausgeschlossen, aber "pünktliches" Stellen vereinfachen da die Vorgehensweise....


    Und ich persönlich hab die JVA Dresden als "gute" JVA kennengelernt, d.h. es ist sicher nicht alles einfach (aber wo ist das in Sachen Justizvollzug schon?), aber objektiv betrachtet, bestehen hier gute Chancen auf faire Behandlung, gute Kommunikation (im Vergleich zu anderen JVAs) und ein faires, soziales Umgehen miteinander.


    Jedoch verbaut der Deine sich grade sämtliche Chancen durch "Nichtstellung", die Zeit so reibungslos wie möglich zu überwinden. :geistreich:


    Und ich persönlich finde es von ihm Dir gegenüber unfair und verantwortungslos, denn er nimmt "EUCH" eine Chance, um jetzt "weiß nicht was" zu machen... :huh: Denk mal darüber nach.....


    Beste Grüße aus Dresden nach Dresden


    teufelchen


    PS: an den Rest: jupp, ich bin wieder da :)

  • Wann hätte denn Dein Freund antreten müßen?
    Ich finde sen handeln auch nicht gut. Finde es Dir gegenüber auch wirklich keine feine sache. Für Dich ist es ja auch nicht leicht.

  • Ich weiß zwar wo er sich aufhält, aber das bringt mich und vorallem ihn auch nicht weiter!

    Früher oder später, werden Sie vor Deiner Tür stehen und nach ihm fragen. Und dann?????


    Dieses Thema hatte ich schon. Nicht mit meinem Mann, sondern mit einer "Bekannten".


    Und auch sie haben sie "eingefangen".
    Ich weiß nicht, ob das sooo toll ist, wenn das Haus umstellt wird ( bei brooke, war es ja dann noch harmlos mit 2 Beamten), mit Gewalt einmaschiert wird und der jeneige dann letztendlich öffentlich abgeführt wird.


    Vorteile hatte Sie dadurch sicher nicht.
    Aber gut, jedem das seine. Wenn er es braucht. :planlos:


    Was DU davon zu halten hast, sollte Dir nun aber klar sein.


    VG
    Ly

  • Wann hätte denn Dein Freund antreten müßen?

    Am 26.02. war Haftantritt und ich dachte ja er geht vielleicht doch, wir hatten vorher noch zusammen einen termin beim frauenarzt, damit er nochmal das Gnubbel vorher sehen kann usw usw. aber nein, keine Spur, er will erst alles regeln, noch etwas geld verdienen was er mitnehmen kann und und und.


    Es ist ja nicht nur scheiße mir gegenüber, er zieht ja auch andere mit rein, bei denen er sich aufhält, das ist es ja.


    Die Frage ist, was kann ich an dieser Stelle erstmal noch tun?
    Ihn zu bequatschen bringt vermutlich herzlich wenig und er wird auf stur schalten. Mit seiner Tochter habe ich bereits geredet, obwohl ich das eigentlich immer ihm überlasse, aber ich kann sie auch schlecht anlügen und sie im Unklaren lassen.
    Die Kurze ist mächtig sauer auf Papa und auch das habe ich ihm schon mitgeteilt, aber keine reaktion. :planlos:


    Ich vermute mal er weiß selber gerade nicht wo ihm der Kopf steht, immerhin verpasst er nun das 2. Kind, obwohl Dresden ja weitaus easier ist als bautzen für ihn!

  • er will erst alles regeln, noch etwas geld verdienen was er mitnehmen kann und und und.

    Hier, bloß mal noch ne andere Überlegung, rein praktisch gedacht:


    Grade, wenn er sich nicht selbst stellt, hat er auch nicht Möglichkeit, gewisse, andere Dinge (Geld ja sowieso nicht - aber bspw. Klamotten, Ziggies Radio, TV, DS, etc.) mitzunehmen.


    Angenommen, er wird durch welchen Zufall auch immer mitten in der Stadt aufgegriffen, dann wird er so verhaftet, wie er eben grade aufgegriffen wird und es wird für Euch um Welten schwieriger andere Sachen "nachzuliefern".

    Es ist ja nicht nur scheiße mir gegenüber, er zieht ja auch andere mit rein, bei denen er sich aufhält, das ist es ja.

    Ich finde wie gesagt, diese Vorgehensweise Euch anderen gegenüber mehr als unfair und hardy zitierte ja schon den Gesetzestext, wonach ihr Euch auch strafbar macht.


    Seine Vorgehensweise ist hier nur egoistisch - finde ich nicht gut :thumbdown:

    Ich vermute mal er weiß selber gerade nicht wo ihm der Kopf steht, immerhin verpasst er nun das 2. Kind, obwohl Dresden ja weitaus easier ist als bautzen für ihn!

    Aber er muss mit den Konsequenzen leben - ob jetzt oder in drei Monaten ist ja egal - den Kopf in den Sand zu stecken, bringt hier rein gar nix. :planlos:

  • Uih, ihr erwartet ein Kind? Und dann wird man noch so behandelt. Dann versteh ich ihn noch weniger.
    Wann hast Du denn Entbindungstermin?

  • Den Kopf in den Sand stecken bringt gar nichts, aber das kann man ihm erzählen wie man will.
    Er redet sich immer alles schön, von wegen mir wird das "Versäumnis" ja nur hinten dran gehänt... :(

    Wann hast Du denn Entbindungstermin?

    Errechneter termin ist der 23.06. :rolleyes:

  • Hm achso.
    Weil wir waren in einer ähnlichen Situation, ich war auch Schwanger, als er de Haftstrafe antreten hätte müßen. Bei uns ging es um ca. 2 Wochen. Er hätte ungefähr 2 Wochen vor ET antreten müßen. Er hat dadurch einen Haftaufschub beantragt. Der wurde zum glück auch genehmigt. So hatten wir noch 2-3 Wochen mit unsrer kleinen Maus. Darüber waren wir sehr froh. Aber bis 6.13 ist es doch noch ne zeit.