Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

Annamaria

unregistriert

1

Montag, 22. Oktober 2007, 15:03

Frage....

Anfang des Jahres hatte Junior einige Gespräche mit dem Psychologen, es ging u. a. auch um die Frage Antigewalttraining und Drogentherapie, die wohl als Vorgabe im Vollzugsplan standen.
Der Psychologe meinte damals, das ein Antigewalttraining seiner Meinung nach nicht nötig ist und auch die Drogentherapie wurde später von der Abteilungsleitering für nicht nötig befunden.

Jetzt erzählte mir Junior beim letzten Besuch, das der Leiter des Antigewalttrainings bei ihm war um einen Termin für dieses AGT mit Junior zu vereinbaren. Junior meinte dann wohl, das doch besprochen wurde, das er nicht daran teilnehmen müsste und dieser Beamte ( oder Psychologe ?)
meinte nur "aha" und ging wieder.
Junior befürchtet jetzt, das ihm das als Weigerung zur Teilnahme ausgelegt werden kann und es ihm die vorzeitige Entlassung auf 2/3 kosten könnte.
Wie seht ihr das, wars nur ein Versehen ? oder wollten die ihn testen oder muß er trotz anderer Meinung des Psychologen dieses AGT machen
Ich blick momentan nicht mehr durch...... :planlos:

Annamaria

jeremy

Userin des Monats Januar ´07

  • »jeremy« ist weiblich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Oktober 2007, 16:17

Hallo Annamaria,

Ob AGT Pflicht oder nicht Pflicht ist, schaden tut es ihm ganz sicher nicht.
Soll heißen: Jegliches Bemühen wird ja sicherlich wahr genommen.

Vermutlich lag in der Situation eher ein Mißverständnis vor denke ich.
Dennoch, auch wenn er es nicht MUSS....warum nicht?

Ich würde ihm raten sich diesbezüglich nochmal mit einem Sozialarbeiter kurz zu schließen.

Annamaria

unregistriert

3

Montag, 22. Oktober 2007, 16:24

Zitat

Original von *jeremy*[/i
Dennoch, auch wenn er es nicht MUSS....warum nicht?


Ja klar keine Frage, würde er ja auch machen, nur das Problem ist jetzt , das er nächstes Jahr im Juni nach Landsberg wegen der Ausbildung will und das AGT dauert 12 Monate.
Und genau deswegen kümmerte er sich schon Anfang des Jahres darum und da wurde ja vom Sozialarbeiter befunden das er eben kein AGT machen muß. Er könnte aber erst nach Beendigung des AGT zur Ausbildung nach Landsberg.....

jeremy

Userin des Monats Januar ´07

  • »jeremy« ist weiblich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Oktober 2007, 16:31

...Eben deshalb kann ihm nur ein klärendes Gespräch helfen. :zwink:
Ich denke doch, wenn es nicht zwingend für nötig befunden wird ein AGT zu machen, wird das Augenmerk eher auf der Ausbildung liegen.

5

Montag, 22. Oktober 2007, 18:28

Hallo Annamaria,

Sohnemann wollte auch ein Antiaggressionstraining machen, auch aufgrund seiner Straftat. Nach Gesprächen mit dem/den Psychologen und Sozialen hielten sie es nicht für notwendig, da Sohnemann trotz allem absolut kein Aggressionspotential besitze (hätte ich ihnen auch sagen können... sds)


Also soll er sich auf das berufen, was man bei ihm bisher entschieden hat. Und soll den Psychologen bitten, sich mit dem Leiter des AGT in Verbindung setzen.

Lieben Gruß

Mam

Annamaria

unregistriert

6

Samstag, 17. November 2007, 16:23

War heut mal wieder bei Junior und wollte euch kurz berichten, das er sich an euren Rat gehalten hat. Er hatte ein klärendes Gespräch mit dem Psychologen und hat es jetzt schriftlich......und es steht jetzt auch in seiner Akte.
Er muß kein AGT machen.

Danke nochmal

Annamaria

7

Samstag, 17. November 2007, 19:26

Ein Schritt weiter, super! :knuddel: