Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

sandy

Userin des Monats September 07

  • »sandy« ist weiblich
  • »sandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 28. August 2007

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. September 2007, 08:17

es ist amtlich

Hallo,

gestern war ein ereignisreicher tag, zumindest für mich, ich war beim amt, ich war einkaufen, und ich hab was von holger gehört auch wenn nur über umwegen, holger hat seinem anwalt eine "liste" mitgegeben was zu tun ist bzw was ich noch zu erledigen habe was wichtig ist.
ein handgeschriebenes blatt, das tat gut, auch wenn ich wieder in tränen ausgebrochen bin, ganz unten stand das er mich und die kinder unendlich liebt, das war schön zu lesen.
dann war noch ein brief dabei, mit 3 marken, für einen fernseher, für einen wasserkocher und für ein 3kg paket, das war doch hart, für das 3kg paket war die liste mit dem was nicht ins paket war, fast 3x so lang, wie das was da rein darf, der fernseher durfte eine max. größe von 42cm diagonale haben, und der wasserkocher nicht mehr als 1000watt, aber ich hab alles zusammen bekommen, und auch direkt in der jva abgegeben. waren recht freundlich die beamten.

die dauerbesuchserlaubnis kam auch, allerdings für mich wertlos, weil.......
sie ist ziemlich eingeschränkt, weil wir einen beamten am tisch haben müssen der das gespräch überwacht, und die besuchsdauer ist auf 30 minuten max. festgelegt, und solche besuche darf mit in der jva nur freitags haben.
gestern war nichts mehr frei, und nächste woche ist es zu spät, denn nun die freudige nachricht, holger wird am donnerstag nach meppen verlegt, in die strafhaft, endlich tut sich was.
ich hoffe nicht, das ich auf den falschen dampfer bin, und bitte klärt mich auf wenn ich falsch liege, aber es ist doch nun so, das er am donnerstag in die strafhaft kommt, das heißt doch das er telefonieren kann, wann er möchte, oder?
das er besuch beantragen kann, und das schneller geht als in uhaft und ohne beamten am tisch ist, oder? und länger?
das briefe nicht mehr über den richter gehen?
werden sie denn dann dennoch gelesen?

also wenn das alles so ist, und ich das richtig verstanden habe, müsste ich doch durch die strafhaft, eine gewisse regelmäßigkeit haben, also nicht nur ich sondern vorallem auch die kinder, mit telefonieren und so, seh doch richtig oder nicht?

ich weiß ich stell das alles in frage, weil ich mir so unsicher bin, ich freu mich so unendlich das ich endlich was tut, wenn das alles so ist, mit dem telefonieren und schreiben und besuchen, dann tut es auch gar nicht mehr so weh, den besuch am nächsten freitag doch nicht haben zu können.

ich weiß das er ja nun zuerst am donnerstag auf den zugang kommt, wie lange wird er da bleiben? kann er dann trotzdem schon telefonieren?

dieser beitrag ist sicher die hölle, so wie ich den geschrieben habe, aber die aufregung ist so groß, und ich hoffe das das alles wirklich klappt.

noch eine relativ wichtige frage habe ich noch zum schluß, nämlich, die jva muss noch auf dem beschluß des ag warten, das die uhaft ausgesetzt wird, der richter sagte zu mir, das sie den heute ( samstag ) spätestens montag haben werden, müsste er dann nicht sofort in die strafhaft? lingen 1 hat ja nicht nur uhaft sondern auch strafhaft, oder heißt das dann dennoch das er auf jeden fall bis donnerstag dort in der uhaft bleibt? weil er ja die jva wechselt.

das briefe abschicken habe ich vorerst aufs eis gelegt, weil die ja eh ert da ankommen wenn holger schon lange in meppen ist, ist doch richtig oder?

lg

sandy
LG Sandy :winken:

Rike66

Junkfrau

  • »Rike66« ist weiblich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. September 2007, 08:48

RE: es ist amtlich

Hallo,
das sind ja freudige Nachrichten.
Ich habe ja bisher auch nicht allzuviel Erfahrung, aber er kann doch von der U-Haft nur verlegt werden, wenn die Verhandlung war und das Urteil gesprochen worden ist, oder?

Die Verlegung in die Haft hat bei meinem Sohn einiges verändert, es scheint aber von JVA zu JVA anders zu sein.(Ich kann nur von Erfahrungen in Dortmund schreiben)
Er darf keine Privatkleidung mehr tragen!
Er hat weiterhin nur 1 Std Freigang (wie ein Zirkuspferd im Hof)
Er kann Besuch auf anderen Zellen beantragen, ich glaube zweimal die Woche für 2 Std, oder so ähnlich.
Er darf weniger für seinen Eigenbedarf einkaufen! (Vorher 210 €, jetzt 40 €/ mpnatlich)

Telefonieren kann er bisher nicht, aber ich weiß auch nicht ob er es bisher versucht hat.
Ich habe ihn bisher alle 14 Tage für 1 Stunde besuchen können, den Termin mußte ich aber vereinbaren. Er hat schon mal gebeten das ein Freund mitkommt oder stattdessen kommt, aber Terminvereinbarung ist nur mit dem Besucher möglich.

Es sind zwar nicht allzu viele Infos, aber ich denke besser als nichts!

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. September 2007, 09:02

RE: es ist amtlich

Zitat

Original von sandy

die dauerbesuchserlaubnis kam auch, allerdings für mich wertlos, weil.......
sie ist ziemlich eingeschränkt, weil wir einen beamten am tisch haben müssen der das gespräch überwacht, und die besuchsdauer ist auf 30 minuten max. festgelegt, und solche besuche darf mit in der jva nur freitags haben.
gestern war nichts mehr frei, und nächste woche ist es zu spät, denn nun die freudige nachricht, holger wird am donnerstag nach meppen verlegt, in die strafhaft, endlich tut sich was.
ich hoffe nicht, das ich auf den falschen dampfer bin, und bitte klärt mich auf wenn ich falsch liege, aber es ist doch nun so, das er am donnerstag in die strafhaft kommt, das heißt doch das er telefonieren kann, wann er möchte, oder?
das er besuch beantragen kann, und das schneller geht als in uhaft und ohne beamten am tisch ist, oder? und länger?
das briefe nicht mehr über den richter gehen?
werden sie denn dann dennoch gelesen?


Meinem Sohn wurde während seiner U-Haft auch seine Bewährung widerrufen und die U-Haft wurde ausgesetzt und er war für 7 Monate in Strafhaft.

Während dieser Zeit benötigte ich weiterhin eine Besuchserlaubnis, ein Beamter saß immer mit am Tisch. Auch die Briefe wurden weiterhin von der Staatsanwaltschaft gelesen.

Es ist möglich, dass das bei Euch auch so ist, da noch ein laufendes Verfahren bei Deinem Holger anhängig ist.

Gruß
Angelika

hataxa28

Gräfin

  • »hataxa28« ist weiblich

Beiträge: 103

Registrierungsdatum: 3. Juni 2006

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. September 2007, 10:58

RE: es ist amtlich

Hallo Sandy!:winken:

Also mir war damals egal, ob ein Beamter mit am Tisch sitzt oder nicht, ob meine Briefe gelesen werden oder nicht, ob eine 1/2 Stunde Besuch nur möglich ist oder nicht. All das habe ich voll ausgeschöpft, denn ich wollte meinem Mann nahe sein, für ihn da sein. Und ich habe ihm jeden Tag, wirklich jeden Tag einen Brief geschrieben, auch wenn er sie später alle auf einmal bekommen hat ( für die ganze Woche). Aber ich habe das auch für mich getan, so konnte ich auch alles in Briefen an meinen Mann verarbeiten. Er hat mir auch regelmässig geschrieben, und auf die Briefe habe ich mich wie ein kleines Kind gefreut. Bei uns haben die Briefe in U-Haft am Anfang so 10 Tage gebraucht, nach 1-2 Monaten so im Schnitt 4-5 Tage.

Ob dein Mann so schnell telefonieren kann, weiß ich nicht, ist immer unterschiedlich.

Und was deine Kinder betrifft, könntest du denen vorerst sagen, dass der Papa erstmal sehr lange arbeiten muss, das ist für sie verständlicher, als wenn du sagst, du wüsstest nicht wo er ist. Und immer wieder über Papa reden, das hat meinen Kindern sehr geholfen und tut es immer noch, der Papa ist in Gedanken immer da.

LG Natalia
Liebe Grüße Natalia

sandy

Userin des Monats September 07

  • »sandy« ist weiblich
  • »sandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 28. August 2007

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. September 2007, 11:44

RE: es ist amtlich

hallo,

danke für eure antworten, ich konnte es nicht lassen, und habe eben in meppen angerufen, die sagten, dort gibt es keine uhaft und auch nicht so auflagen, wenn er dort hinkommt wird er behandelt wie jeder andere auch, 2 1/2 stunden in der woche besuch in einem "freundlichen" besucherraum, er kann direkt vom zugang aus telefonieren, und briefe werden direkt zugestellt, ich hoffe das das stimmt und er mich nicht einfach nur beruhigen bzw verunsichern wollte.

mir ist es auch egal, wenn man meine briefe liest, oder ob da ien beamter bei ist, ich liebe holger, und ich werde das irgendwie mit ihm durchstehen, wenn ich nur nicht immer wieder in die heulerei und in die grübelei zurück fallen würde, ich habe mich nu ne ganze weile mit meinen kindern beschäftigt und ein bisschen was im haushalt gemacht, aber sofort wenn ich aufhöre, geht das grübeln los, und ich muss mich richtig zusammen reißen das ich nicht wieder weine.

ich hab ja das problem das ich nix mit mir anfangen kann, wenn ich alleine bin, sprich wenn die kinder im bett sind, kann ich nicht sitzen bleiben und mir einen film angucken, ich mach musik an und auch wieder aus, ich nehm mir ein buch und leg es wieder weg, habt ihr tipps was ich da machen kann, ich heule und heule und heule abend für abend.
ich hab ja auch soweit echt keine freunde oder bekannte, mit denen ich reden könnte, oder das mich jemand besucht.

ich denke das ist eine gute idee mit den kindern, aber was ist wenn holger jahre weg bleibt?

schreiben tu ich holger auch täglich, immer zwischendurch, oder am abend, aber es ist so schwer, weil es immer traurige briefe sind, und im moment schreibe ich sie, aber schick sie nicht ab, weil ich bis donnerstag warten wollte, denn wenn er nun in eine neue jva kommt, dauert es vielleicht noch länger bis er seine post bekommt.

lg

sandy
LG Sandy :winken:

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. September 2007, 11:47

RE: es ist amtlich

Sandy, die Beamten können Dir nichts anderes sagen, da sie den Hintergrund nicht wissen.

Der Staatsanwalt entscheidet ob weiterhin Briefe gelesen werden und nicht die JVA.

Gruß
Angelika

sandy

Userin des Monats September 07

  • »sandy« ist weiblich
  • »sandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 28. August 2007

  • Nachricht senden

7

Samstag, 1. September 2007, 14:28

RE: es ist amtlich

sowas hab ich mir schon gedacht, im moment gehen die briefe ja noch über den richter, wegen der u-haft, kann das sein das es dann so bleibt, oder gibt es dann auch die möglichkeit das die beamten die briefe "sichten"?
denn wenn es immer noch alles über den richter geht, ändert sich im grunde ja nichts für die kinder und mich.
ist doch richtig oder?

sandy
LG Sandy :winken:

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

8

Samstag, 1. September 2007, 14:57

RE: es ist amtlich

Da Dein Freund ja noch ein Verfahren anhängig hat, könnte es durchaus möglich sein, dass die Briefe weiterhin über die Staatsanwaltschaft laufen.

Wie schon geschrieben, bei meinem Sohn war es damals so.


:winken:
Angelika

Alias

Userin des Monats Juni ´07

  • »Alias« ist weiblich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 5. Mai 2005

Beruf: Azubi zur MFA

  • Nachricht senden

9

Samstag, 1. September 2007, 15:37

Naja, hört sich bis jetzt doch alles ganz gut an. Ist doch eigentlich echt voll egal, ob da nu ein Beamter mit am Tisch hockt beim Besuch oder net. Wichtig ist erst mal, dass ihr wieder Kontakt haben könnt und deine Kinder ihren Papa wieder sehen.
Briefe werden sowieso immer (zumindest stichprobenartig) gelesen, egal ob U-Haft oder Strafhaft - nur in U-Haft dauerts halt länger, weil sie dann übern Richter laufen.
Liebe Grüße
Alias

Was du in anderen Menschen entzünden willst, muss erst in dir selbst brennen
Dale Carnegie

sandy

Userin des Monats September 07

  • »sandy« ist weiblich
  • »sandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 28. August 2007

  • Nachricht senden

10

Samstag, 1. September 2007, 15:53

mit den briefen ist mir eingentlich relativ, wäre nur schön wenn sie keine 2 wochen mehr unterwegs wären, vielleicht versteht ihr ja was ich meine.
und der beamte am tisch auch egal, nur länger als eine halbe stunde das wäre schön, wegen den kindern halt, es ist ja nicht nur eins, es sind ja 4.
und wenn der besuch wöchentlich funktionieren könnte, dann müsste ich halt sehen das ich irgendwie jemanden für die kinder bekomme, und dann immer im wechsel, mal die 2 mal die 2, das es nicht zu viel wird, und die kinder haben ja auch nicht wirklich was von ihm wenn sie alle mit müssen und dann vielleicht nur 30 minuten.
und das telefonieren wäre auch schön, wenn er regelmäßig anrufen könnte, damit niklas und sophie die beiden älteren mit ihm reden können, gerade niklas braucht das, ganz ganz dringend.

lg
sandy
LG Sandy :winken:

Fego

Userin des Monats August ´06

Beiträge: 1 145

Danksagungen: 226 / 155

  • Nachricht senden

11

Samstag, 1. September 2007, 16:11

Zitat

Original von sandy
nur länger als eine halbe stunde das wäre schön, wegen den kindern halt, es ist ja nicht nur eins, es sind ja 4.


Hallo Sandy!
Ich würde mich vor dem Besuch wegen der Kinder nochmal erkundigen! Soweit ich weiss dürfen in den meisten JVAs maximal 3 Personen inklusive Kinder zum Besuch kommen!

LG Fego
Lilypie Fifth Birthday tickers

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. September 2007, 16:14

Sandy erkundige dich mal danach wieviel Kinder Du mit reinnehmen kannst.

In der Anstalt meines Sohnes ist das z. B. besonders geregelt. Letztens war dort eine Frau mit 5 Kindern. Die waren allerdings in einem separaten Raum.


:winken:
Angelika

sandy

Userin des Monats September 07

  • »sandy« ist weiblich
  • »sandy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 28. August 2007

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. September 2007, 16:15

hallo fego

ich habe gestern mal in meppen angerufen und vorab gefragt, weil da wo er nu sitzt hätte ich max 3 kids mitbringen dürfen, und in meppen dürfen max. 5 personen davon max. 3 erwachsenen, der beamte sagte, wieviel kinder ist egal, hauptsache nicht mehr als 5 personen, das war ja auch noch so ein ding, wo ich so nen bissl angst habe, denn so kann ich alle mitnehmen wenn ich keinen babysitter finde :o)

liebe grüße

sandy
LG Sandy :winken:

Angel1979

unregistriert

14

Samstag, 1. September 2007, 19:32

Hallo Sandy,

also bei meinem Verlobten war es so. Ich durfte die Termine während der Strafhaft bei der JVA selber ausmachen durfte (Essen) ind Hagen war es so das ich das ertsmal ne Besuchererlaubniss brauchte und dann nicht mehr dann konnte ich dort da Besuche so ausmachen. In Schwerte muss ich jetzt immer nen Besuchsantrag los schicken mit 2 terminvorschläge,

In Essen war es so das wir uns 2x1std sehen durften doch wenn noch tische frei waren durfte wir auch länger bleiben. Dann in Hagen waren es 3x1std und in Schwerte 2x2std.

Die Briefe werden bei uns von den Beamten gelesen, bzw überlesen ob irgendetwas verdächtiges drin steht.

Also in jeder JVA sind unterschiedlich....

LG
Angel