Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

schnuckale

Gräfin

  • »schnuckale« ist weiblich
  • »schnuckale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 1. März 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Mai 2006, 23:27

Langzeitbesuch

Beim Stöbern durch das Forum bin ich auf das Thema Langzeitbesuche ( oder wie auc immer sich solche Besuche nennensds )gestoßen.
Jetzt hab ich ne Menge Fragen zu dem Thema:

- Wie bekommt man so einen Besuch?
- Ist es sehr schwer ihn genehmigt zu bekommen?
- Geht das auch bei Paaren die nicht verheiratet sind?
- Gibts das nur in der Strafhaft oder auch schon in U-Haft?
- Fällt sowas bei Btmg wieder flach?

Fragen über Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Ich denke wenn das so einfach wäre, dann würde doch hier sicher jede Frau so einen Besuch in Anspruch nehmen oder? Sicher hätte ich auch ein komisches Gefühl dabei aber es muss ja nicht zum ..... kommen.

Lg
schuckale
Liebe Grüße!

Euer schuckale

Kati

Landgräfin

  • »Kati« ist weiblich

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 6. Mai 2006

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Wer ist inhafiert: Ich war es.....

Haftzeit: einmal 25 und einmal 14 Monate

JVA: Köln und Willich

Danksagungen: 28 / 5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Juni 2006, 00:05

RE: Langzeitbesuch

Zitat

Original von schnuckale
Beim Stöbern durch das Forum bin ich auf das Thema Langzeitbesuche ( oder wie auc immer sich solche Besuche nennensds )gestoßen.
Jetzt hab ich ne Menge Fragen zu dem Thema:

- Wie bekommt man so einen Besuch?
- Ist es sehr schwer ihn genehmigt zu bekommen?
- Geht das auch bei Paaren die nicht verheiratet sind?
- Gibts das nur in der Strafhaft oder auch schon in U-Haft?
- Fällt sowas bei Btmg wieder flach?

Fragen über Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Ich denke wenn das so einfach wäre, dann würde doch hier sicher jede Frau so einen Besuch in Anspruch nehmen oder? Sicher hätte ich auch ein komisches Gefühl dabei aber es muss ja nicht zum ..... kommen.

Lg
schuckale


Hallöchen Schnuckale!
Also dann will ich mal versuchen deine Fragen zu beantworten... Als erstes, ja das geht auch bei Pärchen die nicht verheiratet sind- man kann z.B. auch Langzeitbesuche ( oder abgekürzt LZB´s...) mit Freunden, den Kindern oder der Oma beantragen. In den Anstalten die ich kenne (Köln und Willich II) ist auf jeden Fall Vorraussetzung, dass derjenige mit dem du den Besuch beantragst mindestens 3x vorher zum normalen Besuch da gewesen sein muss. In Willich muss derjenige auch noch ein Gespräch mit deinem Vertrauensbeamten (das ist ein Beamter der dich über deine gesamte Haftzeit betreut) führen. Das muss aber nicht in jeder Anstalt so sein. Auf jeden Fall aber wird der Antrag auf LZB´s sorgfältig geprüft. Aber wenn es sich um den Partner oder Angehörige geht, geht der Antrag in der Regel durch. Auch Btmér können LZB´s bekommen, allerdings oft nur in Verbindung mit regelmäßigen Urinkontrollen. In Köln gibt es auch in der U-Haft LZB´s aber ich weiß nicht wie das in anderen Anstalten gehandhabt wird.
Ich muss zugeben im allgemeinen sind die Räume dafür (für "Knast-Niveau") recht gemütlich eingerichtet, mit Couchgarnitur und einer Essecke, so dass man seinem Besuch sogar etwas zu essen anbieten kann- was natürlich für einen "Knacki" auch wieder ein total schönes Gefühl sein kann...sds Aber man kann sich halt auch einfach mal wieder in Ruhe und unbeobachtet unterhalten und in den Arm nehmen...
Ich hoffe ich konnte dir damit schon ein wenig weiterhelfen- falls du noch mehr Fragen hast... schieß los....sds
LG
Kati:winken:
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann...

raupe

Userin des Monats Juli 06

  • »raupe« ist weiblich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Juni 2006, 06:25

RE: Langzeitbesuch

so hätte ich jetzt auch erklärt, aber ich dacht das es gerade so für frau bzw. freundin gedacht sein, und das es für familie den familiensprecher gibt!
aber sonst sich genauso abspielt!
lg eine raupe!

Swenja

Erzherzogin

  • »Swenja« ist weiblich

Beiträge: 1 163

Registrierungsdatum: 21. Juni 2005

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Juni 2006, 06:40

Die Regelungen können sehr unterschiedlich sein. Z.B. muss man in Hamburg 6 Monate am Stück denjenigen besucht haben. Erst dann kann der Antrag gestellt werden. Leichter ist es oftmals wenn man verheiratet ist, da die JVA sich "um den Schutz der Ehe" bemüht (so drückt mein Männe es immer aus). Unverheiratete Pärchen kommen hier erst auf eine Warteliste, da der Andrang groß ist.
Manchmal ist es auch so, dass der Inhaftierte noch eine gewisse Zeit an Strafe verbüßen muss, um überhaupt den LZB zu bekommen. Hier in Hamburg waren es 30 Monate. Diese Regelung wurde aber gerade gekippt und nun können auch diejenigen es in Anspruch nehmen, die nicht mehr so lange nach haben.
Vor dem LZB findet ein Gespräch statt. (Mir steht das bald bevor.) Dort werden verschiedene Fragen gestellt, wie z.B. Dauer der Beziehung, ist man über die Straftaten informiert usw. Danach wird dann entschieden, ob dem Antrag zugestimmt wird.
Die JVA's handhaben es unterschiedlich und man sollte sich direkt dort schlau machen.

LG Swenja

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Swenja« (1. Juni 2006, 06:41)


raupe

Userin des Monats Juli 06

  • »raupe« ist weiblich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2005

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Juni 2006, 07:17

sorry!!!
dann war meine aussage wohl nicht die richtige, weil ich habe heute einen familiensprecher und hatte kein gespräch vorher, also ist es doch was ganz anderes !!
lg eine raupe!

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Juni 2006, 12:07

Ja, Raupe, das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Schukale, vielleicht fragst du mal in der jetzigen JVA nach, die müssten das eigentlich wissen wie das in Bayern gehandhabt wird und kennen u. U. auch die Bedingungen in den anderen JVA's.


Gruß
Angelika

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »angelika1955« (1. Juni 2006, 12:27)


7

Montag, 26. Juni 2006, 20:48

Ich hatte die selben Fragen wie schnuckale!
Danke für die ausführlichen Antworten. Noch ne Frage hätte ich aber... Wie lange dauert so ein Lzb? Kann man die Zeit selbst bestimmen? Wo muss man den beantragen? Und sind die Leibesvisitationen ganz normal wie normal auch?

Ups jetzt sind es doch nen paar Fragen mehr gewurden :rotwerd:

LG Doreen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doreen« (26. Juni 2006, 20:49)


Swenja

Erzherzogin

  • »Swenja« ist weiblich

Beiträge: 1 163

Registrierungsdatum: 21. Juni 2005

Beruf: Beamtin

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. Juni 2006, 20:54

Zitat

Original von 09124
Wie lange dauert so ein Lzb?


ca. 7 oder 8 Stunden

Zitat


Kann man die Zeit selbst bestimmen?


Nö, aber Du darfst natürlich früher gehen, wenn Du das möchtest.

Zitat


Wo muss man den beantragen?


Das muss Dein Schatz machen.
Mein Mann hat es bei der Abteilungsleitung beantragt. Die leitet dann alles weitere in die Wege.

LG Swenja

jeremy

Userin des Monats Januar ´07

  • »jeremy« ist weiblich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. Juni 2006, 23:59

Zitat

ca. 7 oder 8 Stunden
....Whow! Bei uns sind es 4-5 Std. ich denke auch da ist es von JVA zu JVA unterschiedlich. :-)

schnuckale

Gräfin

  • »schnuckale« ist weiblich
  • »schnuckale« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 1. März 2006

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Juni 2006, 16:52

@all:
Vielen lieben dank für eure antworten!!
da mein schatz (hoffentlich) nur noch ca 1 Monat in U-Haft ist werden wir jetzt abwarten bis er in Bayreuth ist. Dort werden wir dann nachfragen ob sowas möglich ist und vielleicht hab ich ja glück! Das Problem ist halt, dass es wieder von Bundesland zu Bundesland und JVA zu JVA verschieden ist. Aber ich werd es versuchen den LZB zu bekommen. Verlieren kann man ja nix, nur gewinnen:-)
Falls es mal soweit ist würdet ihr meinen Freudenschrei schon durchs Forum schallen hören:-)

Bis dahin!
Viele liebe Grüße
schnuckale
Liebe Grüße!

Euer schuckale

senova

Kurfürstin

  • »senova« ist weiblich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Bundesland: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:26

Hallo schnuckale ,

bei uns ging auch ein gespräch voraus und dann

wurde es bewilligt,

wir hatten 5 !/2 stunden,

ich denke das ist so unterschiedlich ,


aber wichtig ist auch mal zeit ausserhalb von allem


lieben gruss senova :winken:
Was immer Du tun kannst oder träumst es tun zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich!
Goethe

jeremy

Userin des Monats Januar ´07

  • »jeremy« ist weiblich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:59

Hallo Senova,

Sag mal, hatte Dein Schnuckel vor dem LZB auch noch ein Gespräch mit einem Psychologen?

LG *jeremy*

senova

Kurfürstin

  • »senova« ist weiblich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 9. November 2005

Bundesland: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Juni 2006, 22:39

Hi jeremy* ,

ja er musste es auch beantragen,

lieben gruss senova
Was immer Du tun kannst oder träumst es tun zu können, fang damit an!
Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich!
Goethe

daniela

unregistriert

14

Freitag, 21. Juli 2006, 01:17

Bin begeistert...stelle hier immer wieder fest, das man hier viel mehr Info`s kriegt, als überall, wo ich bisher gesucht habe...

:!: :!: :!: KLASSE FORUM...KLASSE LEUTE....DANKE.....:kiss:

15

Freitag, 21. Juli 2006, 08:24

Morgen Daniela

tut mir leid dich enttäuschen zu müssen aber in Mannheim gibt es keine
Langzeitbesuche in dem Sinne.

es gibt Familienbesuche aber nur in der Stafhaft.

LG drea

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. Juli 2006, 10:31

Langzeitbesuche sind hier in Rheinland-Pfalz nur bei Langzeithäftlingen möglich, und auch nur wenn diese verheiratet sind.

Ich als Mutter, hätte ich nicht die Möglichkeit einen Langzeitbesuch zu bekommen. Mir persönlich wäre es zu anstrengend so viele Stunden hinter Gittern zu verbringen. :-)

:winken:
Angelika

daniela

unregistriert

17

Freitag, 21. Juli 2006, 13:59

Zitat

Original von drea
Morgen Daniela

tut mir leid dich enttäuschen zu müssen aber in Mannheim gibt es keine
Langzeitbesuche in dem Sinne.

es gibt Familienbesuche aber nur in der Stafhaft.

LG drea


Hi drea..:winken:

daniela

unregistriert

18

Freitag, 21. Juli 2006, 14:04

Zitat

Original von daniela

Zitat

Original von drea
Morgen Daniela

tut mir leid dich enttäuschen zu müssen aber in Mannheim gibt es keine
Langzeitbesuche in dem Sinne.

es gibt Familienbesuche aber nur in der Stafhaft.

LG drea


Hi drea..:winken:


upps falsche Taste....
Ich hoffe das er nach dem Urteil zu uns hoch verlegt wird....Verhandlung is im Nov., das halt ich auch ohne Langzeitbesuch durch...
Hoffendlich klappt das dann mal in der Strafhaft...auch wenn`s noch dauert.
Mannheim is echt `ne Qual für uns alle...allein die Fahrtzeit und die Kosten....von der netten Dame am "empfang" mal abgesehen...sds

lg Daniela

19

Freitag, 21. Juli 2006, 15:17

Hi Daniela
:winken:

mein Partner war in Ravensburg in der U-Haft dass sind von Mannheim einfach 400 km, er war 10 Monate dort, ich weiß wie das ist mit der fahrerei... Nach der Verhandlung wurde er Verlegt!

Alles gute
:winken:

LG

daniela

unregistriert

20

Freitag, 21. Juli 2006, 17:26

Hi drea :winken: ,

man hat mir gesagt, das es bei der Verlegung darauf ankommt, wie voll es in der jeweiligen Anstalt ist..stimmt das !?
Ich hoffe das unsere (Niedersachsen) JVA´s nicht sooo "gut besucht" sind..
Auch soll die Dauer der Beziehung eine Rolle spielen...nagut, da kann ich mit 16 Jahren (kleine Unterbrechungen inbegriffen) dienen..hoffe das reicht..sds
Kann man bei dem Verlegungsantrag Wünsche äußern, in Bezug auf die Anstalt, und werden diese dann auch berücksichtigt..!?
Ich weiß ja das es sich um eine Strafe handelt und nicht um die Auswahl des Urlaubsortes...aber ich finde nicht ,das man die Familie mitbestrafen sollte..sein Sohn braucht seinen Dad echt sehr...und ich auch..:rotwerd:
Werd sowieso schon manchmal behandelt, als hätte ich den Deal gemacht...ätzend:boese:

Grad hab ich mit dem Anwalt gesprochen...wo lernen die nur so drumrum zu reden..:noo:
Er sagte was wie..." Bewärung gibt es sicher nicht, aber es wird auch lange nicht soviel, wie bei seinem "Kumpel"....super, wa...das is doch mal `ne Auskunft...:boese(:
Klar will er sich nicht festlegen, verständlich...aber das...:planlos:

Naja, mal schaun....
Wünsche Dir und allen anderen hier ein sonniges Wochenende, möglichst ohne Sorgen....:winken: