Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

Chris

Administrator

  • »Chris« ist männlich
  • »Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mediengestalter

Wer ist inhafiert: selbst

Haftzeit: verbüßt

JVA: Düsseldorf & Wittlich

Danksagungen: 999 / 495

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Februar 2005, 22:02

Vorrausetzungen für eine Substitutionsbehandlung

Zunächst.....

musst Du die Behandlung wirklich wollen, oder zumindest die Bereitschaft für den Versuch mitbringen. Anschließend musst Du einen Arzt finden, der die Behandlung mir Dir zusammen oranisiert und beginnt. Nicht jeder Arzt ist berechitigt, eine Substitutionsbehandlung durchzuführen. Nur wenige Ärzte haben die dafür notwendige Zusatzausbildung. Adressen dieser Ärzte hat jede Drobse oder Selbsthilfegruppe. Offenheit und Ehrlichkeit sowie Verständnis für die jeweils andere Seite sind eine gute Basis für ein gutes Arzt- Patienten- Verhältnis.
Was doch für ein Netz wir weben,
wenn wir den Weg der Täuschung gehen.