Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich
  • »hardy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Mai 2013, 11:45

Die spinnen, die Amis..

2. Mai 2013 16:13
Angola Prison Rodeo

Volksfest mit Schwerverbrechern

Verurteilte Mörder, die gegen einen wilden Bullen kämpfen, begleitet vom Gejohle Tausender Zuschauer. Das gab es nicht nur im Alten Rom, das gibt es auch heute: beim Angola Prison Rodeo, im größten Hochsicherheitsgefängnis der USA. Die Gefangenen gieren nach dem Applaus des Publikums.


mehr.....http://www.sueddeutsche.de/panorama/ango…chern-1.1659958

Lieben Gruß

hardy
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac

Sun75

Bäuerin

Beiträge: 53

Danksagungen: 57 / 43

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Mai 2013, 12:45

Hm, für mich ist das nichts neues denn wer entsprechende Doku-Sendungen im TV sieht konnte diese Reportage sehen.
Wer gewinnt hat auf einmal ganz viel Geld, ebenso kommen die Häftlinge mal raus aus ihren Zellentrakt.
Für die US-Bürger sind Rodeo und Co das Ereignis schlechthin und gehört dazu wie bei uns die Bundesliga. In so fern kann man geteilter Meinung darüber sein ob man die US-Bürger gleich mit "Die spinnen die Amis" betiteln muss oder nicht. Im Anbetracht der Strafzeit in den USA sind doch unsere direkt human und schon fast lächerlich dagegen. Und wenn es dazu dient die Häftlinge ruhig zu halten und ihnen ein Lichtblick in den nicht endenden Haftzeit gibt. Why not?
LG Sun

  • »Lydia« ist weiblich

Beiträge: 988

Registrierungsdatum: 27. März 2009

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Hausfrau

Wer ist inhafiert: keiner mehr

Haftzeit: 2,5 Jahre

JVA: zuletzt OV Attendorn

Danksagungen: 688 / 508

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Mai 2013, 14:19

Also, ich teile Hardys Meinung voll und ganz! :thumbup:

Ich weiß nicht ob es sein muss, hier Tiere zu quälen, denn das ist es für mich, um Gefangenen ruhig zu halten, so wie Sun es schreibt.
Dies kann man sicherlich auf eine andere Art und Weise tun.
Nicht alle sind glücklich die glücklich scheinen, manche lachen nur um nicht zu weinen. :zwink:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

essence (4. Mai 2013, 16:12)

Sun75

Bäuerin

Beiträge: 53

Danksagungen: 57 / 43

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Mai 2013, 16:11

Andere Länder andere Sitten würde ich mal sagen. Ob ich das gut finde oder nicht steht da nicht, Fakt ist das es in den USA eben so ist und ein Teil ihrer Tradition.
LG Sun

Fego

Userin des Monats August ´06

Beiträge: 1 145

Danksagungen: 226 / 155

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Mai 2013, 19:23

Fakt ist, dass die Amis zu Rodeos gehen wie wir zur Bundesliga. Außerhalb des Knast, warum also nicht auch innerhalb? Soweit ich weiss gibt es in einigen deutschen JVAs durchaus auch Familientage, o.ä. In Amerika ist halt alles eine Nummer größer. Dort empfindet man sicherlich auch dieses Rodeo als ziemlich normal.

Trotzdem: Ich persönlich finde es abstossend! Für mich hat es was von alten Rom. Panem et circenses. Das hat noch zu allen Zeiten funktioniert! Schandbar in meinen Augen, Gefängnis-Insassen dafür herzunehmen. Klar alles freiwillig. Wenn man bedenkt, was für eine immense Bedeutung die Teilnahme für die Männer dort hat, fast schon "zwangsfreiwillig" ***mal krass ausgedrückt***
Im Knast mögen Preisgelder von 250 € oder so immens viel Geld sein. Fragt sich, wie viel das ist im Vergleich zu dem Geld, dass der Knast mit dem Rodeo einnimmt!

LG Fego
Lilypie Fifth Birthday tickers

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hardy (6. Mai 2013, 12:12)

6

Montag, 6. Mai 2013, 14:30

mal am Rande...

"die spinnen die Römer..." ist ein schickes Asterix-Zitat und hardy hat in seinem Eingangspost ja die Parallele zum "alten Rom" gezogen...

(und hier bedeuten wie immer die drei Punkte einfach Raum, für eigene, weitere Gedanken)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hardy (6. Mai 2013, 16:32)

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich
  • »hardy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Mai 2013, 17:00

Ja, so wollte ich den unvollständigen Satz "Die spinnen,die Amis..." verstanden wissen. Danke für die Klarstellung, My.
Leider habe ich versäumt, die Headline und den Vorspann des Artikels in Anführungszeichen zu setzen. Sorry.

Aus tierschutzfachlicher Sicht hat sich übrigens die deutsche Tierärztliche Vereinigung gutachtlich geäußert und meint , dass zumindest bei uns das Bullenreiten und das "Wild Horse Race" generell nicht mehr zugelassen werden sollten.
http://www.tierschutz-tvt.de/fileadmin/t…ds/rodeo_dt.pdf

Mich hatte aber auch gewurmt, dass die Gefangenen völlig untrainiert in die Arena geschickt werden, also bewusst chancenlos verheizt werden.
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac

Sun75

Bäuerin

Beiträge: 53

Danksagungen: 57 / 43

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Mai 2013, 17:42



Mich hatte aber auch gewurmt, dass die Gefangenen völlig untrainiert in die Arena geschickt werden, also bewusst chancenlos verheizt werden.


Laut der TV Reportage trainieren die Häftlinge dafür .... diese Reportage wird immer wieder mal Nachts auf den entsprechenden Doku-Sendern ausgestrahlt.
LG Sun

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich
  • »hardy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Mai 2013, 18:43

Da widersprechen sich die Tv-Kommentatoren und die Zeitungsleute aber total: In dem oben angeführten Artikel heißt es:

"Die Teilnahme am Rodeo ist das einzige "Training", das sie bekommen. Learning by doing."

und an anderer Stelle wird sogar der Organisationsverantwortliche wörtlich zitiert und der sagt:

""Die Insassen sollen vorher nicht trainieren, damit sie sich nicht verletzen und fit sind", behauptet Paul Bergeron.

Das ist doch eindeutig.(Und vl auch zynisch...)
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac