Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

Astrid1606

Kurfürstin

  • »Astrid1606« ist weiblich
  • »Astrid1606« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Bundesland: Berlin

Beruf: Elektroingenieur

Wer ist inhafiert: Mein Mann

Haftzeit: 5 Jahre

JVA: Bremervörde

Danksagungen: 56 / 139

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Juni 2012, 19:10

Rentenversicherungsbund

Hallo ihr Lieben,

heute rief mein Mann an, und, er hatte tatsächlich nach ewigen Wochen des Wartens eine Antwort vom DRV (Deutscher Rentenversicherungsbund). Die Auflage für 2/3 war, dass er in eine ambulante Therapie geht und muss dafür einen Kostenübernahmeträger haben. Erst kam die Absage, er machte einen Widerspruch gegen diese Absage. Das ist schon einige Wochen her, um nicht zu sagen, Monate. Heute die Antwort: "die Widerspruchsstelle wird voraussichtlich am 18.07.2012 über ihren Widerspruch entscheiden. Wir kommen unaufgefordert auf Sie zurück".

Wieder warten! Immer nur warten. Na, wenigstens sehe ich ihn nach 5 Wochen für ganze 5 Stunden wieder, am 7.07. Aus seinem Versprechen, dass er dieses Jahr an meinem Geburtstag endlich bei mir ist, wird wohl leider wieder nix. Ist ja nicht seine Schuld alleine, klar, für den Scheiß schon, aber, für die langsamen Behörden kann er auch nichts.

Egal, man gewöhnt sich an alles mit der Zeit; wenn man will!

Liebe Grüße an alle
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Angieengel

unerwünschtes Mitglied

  • »Angieengel« ist weiblich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 18. März 2012

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: Mein Freund

Haftzeit: 8 lange Jahre

JVA: Diez

Danksagungen: 81 / 187

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juni 2012, 04:49

Ach Mädel das tut mir wirklich leid für Euch kann man aber leider nichts machen. Behörden könnte man manchmal wirklich einen vor den Bug knallen , aber wehe die wittern Geld bei jemanden, dann sind se verdammt schnell.

Mein Männe hatte wie gesagt auch nen hohen Schuldenberg an sämtliche Gläubiger sind Haftbescheinigungen rausgegangen.

Nur die liebe Deutsche Post AG meinte das könnte man ignorieren zuerst meinten sie man könnte den Betrag ratenweise abbauen.

Daraufhin rief ich die an und sagte denen is nischt er hatte noch keine Arbeit zu dem Zeitpunkt.

Jetzt sollte gestern ein Gerichtsvollzieher bei mir auftauchen und pfänden in denen ihrem Auftrag.

Ich habe den angerufen habe dem das gesagt das er in Haft ist und dem noch einen Brief geschrieben, den ich sogar höchstpersönlich bei dem eingeworfen habe.

Ich arbeite bei diesem Verein schon seit fast dreissig Jahren, seit die privatisiert sind ist das nur noch ein Fiaskowas die sich alles rausnehmen ungeheuerlich.

Meine Tochter hat sich bei denen beworben wegen einem Praktikum die Bewerbungsunterlagen hat sie bis heute noch nicht zurück bekommen.

LG Angie

3

Samstag, 23. Juni 2012, 07:59

Hallo Astrid,

das klingt doch danach, als käme was ins Rollen! Einen Verdacht, warum das nicht schon vorher angerollt ist, hast du ja selbst...

aber jetzt ... :daumen:

Ach Mädel das tut mir wirklich leid für Euch kann man aber leider nichts machen. Behörden könnte man manchmal wirklich einen vor den Bug knallen , aber wehe die wittern Geld bei jemanden, dann sind se verdammt schnell.

und - sorry - wenn ich solche Beiträge lese, könnte ich jedesmal aus'm Hemd springen!
DOCH - man kann da was machen! Man kann sich an Fristen und Regeln halten und nichts anderes tun auch "Behörden"! Nur wenn ich selbst eben nur auf dem letzten Meter in die Puschen komme, oder halt erst dann, wenn das Kind schon im Brunnen ist, dann muss ich eben abwarten und dann hab ich halt auch Unannehmlichkeiten und es ist so furchtbar einfach immer alles auf Behörden zu schieben! Genau ... wir sitzen nämlich den ganzen Tag am Schreibtisch und schaukeln Titten :boese:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fego (23. Juni 2012, 09:06), engelchen84 (12. August 2012, 07:32)

Chris

Administrator

  • »Chris« ist männlich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mediengestalter

Wer ist inhafiert: selbst

Haftzeit: verbüßt

JVA: Düsseldorf & Wittlich

Danksagungen: 999 / 495

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Juni 2012, 13:08

... wir sitzen nämlich den ganzen Tag am Schreibtisch und schaukeln Titten :boese:
Mensch da möchte ich auch arbeiten und meinen Schreibtisch direkt gegenüber von Dir haben....und nur mit solchen Augen
vor Dir sitzen!!!!!!!!
und - sorry - wenn ich solche Beiträge lese, könnte ich jedesmal aus'm Hemd springen!

Denn wenn Du da so ohne Hemd oder Bluse sitzt,weil Du aus den Sachen gesprungen bist, muss das der beste Arbeitsplatz der Welt sein.
:lachfett: :lachfett2: :lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2:
:lachfett: :lachfett2: :lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2::lachfett: :lachfett2:
.........*Bewerbung folgt.

Aber mal Spaß bei Seite, es gibt in jeder Behörde, Amt oder auch in der Industrie Mitarbeiter, die nicht gerade das Arbeiten erfunden haben.
Ich erlebe das fast alle zwei Wochen am eigenen Leib, weiß aber wie sehr sich mein Ansprechspartner um mein Anliegen bemüht.

Ich verdiene manchmal in einigen Monaten so wenig, dass mir nicht's anderes übrig bleibt, mich an's Arbeitsamt zuwenden um mein Gehalt aufzustocken.
Durch das Rotationsverfahren im Arbeitsamt, habe ich zu Anfang immer einen anderen Sachbearbeiter gehabt, der sich immer wieder auf's neue schlau machen musste, weil solche "Aufstockungen" recht selten sind.

Manchmal dauerte das Bearbeiten meines Antrages vier Tage, dann mal wieder zwei Wochen!!! Immer wieder musste ich am Ball bleiben und freundlich nachhaken wie der Stand der Dinge war. Da ich mich vorher schon auf solche Bearbeitungszeiten eingestellt habe, schonte ich manchmal meine Nerven.
Mittlerweile kennt man mich dort und es läuft einfacher, dass aber war nicht immer so.

MissP. hat da schon wirklich recht, man muss früh in die Puschen kommen und nicht immer alles auf den letzten Drücker machen.
Häufig lese ich hier z. B. von Gerichtsvollzieher die plötzlich wie aus dem Nichts vor der Türe stehen und pfänden wollen oder von Kontopfändungen usw. und von allem wusste man nichts. Aber als Schuldner habe ich vorher nicht nur eine Mahnung bekommen, sondern schon mindestens drei. Danach habe ich dann den Anhörungsbogen zum Mahnbescheid erhalten und zum Schluss dann den Mahnbescheid.
Das ist schon ein erheblicher Papierkrieg, den ich als Schuldner erhalten habe und dann darf ich mich nicht wundern, wenn der Gerichtsvollzieher einen Haftbefehl beantragt, weil er ständig bei mir vor der geschlossenen Türe steht.
Wer an diesem Punkt angekommen ist, der hat schon viele Möglichkeiten im Vorfeld verstreichen lassen und mit solchen Menschen habe ich keinerlei Mitleid oder bringe da noch etwas Verständnis auf.

So, ich muss noch eine Bewerbung schreiben......will ja Stielaugen bekommen......... sds

LG Chris
Was doch für ein Netz wir weben,
wenn wir den Weg der Täuschung gehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

engelchen84 (12. August 2012, 07:33)

Fego

Userin des Monats August ´06

Beiträge: 1 145

Danksagungen: 226 / 155

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Juni 2012, 14:03


Ich verdiene manchmal in einigen Monaten so wenig, dass mir nicht's anderes übrig bleibt, mich an's Arbeitsamt zuwenden um mein Gehalt aufzustocken.
Durch das Rotationsverfahren im Arbeitsamt, habe ich zu Anfang immer einen anderen Sachbearbeiter gehabt, der sich immer wieder auf's neue schlau machen musste, weil solche "Aufstockungen" recht selten sind.

Manchmal dauerte das Bearbeiten meines Antrages vier Tage, dann mal wieder zwei Wochen!!! Immer wieder musste ich am Ball bleiben und freundlich nachhaken wie der Stand der Dinge war. Da ich mich vorher schon auf solche Bearbeitungszeiten eingestellt habe, schonte ich manchmal meine Nerven.
Mittlerweile kennt man mich dort und es läuft einfacher, dass aber war nicht immer so.



Bin ja selber freiberuflich und kenne die Situation bestens ( alleinerziehend , freiberuflich, nur Teilzeit möglich etc ). Bei mir ist es aber so, dass ich ganz geregelt jeden Monat Geld bekomme und alle 6 Monate sämtliche Finanzunterlagen vorlegen muss, weil dann der Monatsdurchschnitt berechnet wird und ich dann entweder was nachgezahlt bekomme oder aber auch zurückzahlen muss. Ist im Gepräch mit dem Sachbearbeiter aber so kalkuliert, dass ich immer was nachgezahlt kriege. Versuch doch mal, ob das bei dir nicht auch so geht!

LG Fego
Lilypie Fifth Birthday tickers

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chris (23. Juni 2012, 16:27)

Chris

Administrator

  • »Chris« ist männlich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mediengestalter

Wer ist inhafiert: selbst

Haftzeit: verbüßt

JVA: Düsseldorf & Wittlich

Danksagungen: 999 / 495

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Juni 2012, 18:33

Versuch doch mal, ob das bei dir nicht auch so geht!
Das es diese Variante gibt weiß ich, kommt aber für mich leider nicht in Frage, weil meine Voraussetzung dafür nicht gegeben sind, so wie bei Dir.
Mir wäre es auch lieber mtl. einen festen Betrag zu rechnen, doch ich kann damit leben.

LG Chris
Was doch für ein Netz wir weben,
wenn wir den Weg der Täuschung gehen.

Angieengel

unerwünschtes Mitglied

  • »Angieengel« ist weiblich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 18. März 2012

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: Mein Freund

Haftzeit: 8 lange Jahre

JVA: Diez

Danksagungen: 81 / 187

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Juni 2012, 19:38

Fehler Errorr

Die Post ist keine Behörde mehr und das schon seit mehr als zehn Jahren.

ausserdem denke ich nicht das ich eine von den langsamen bin die meinen sie müssten alles am letzten Tag erledigen.

jeder sieht das anders ich habe bis jetzt halt mit Behörden eben keine guten Erfahrungen gemacht und bin in manchen Dingen einfach misstrauisch geworden.

dazu zählen in erster Linie Jugendämter auch der Mann und mein Ex- Lebensgefährte können davon ein Liedchen singen.

und die ehemals Deutsche Bundespost jetzt Deutsche Post AG genannt. Dazu kann auch der Mann und mein Exgatte etwas dazu sagen.

Mit Finanzämter und jetzt auch mit der Justiz hatte ich noch keine Probleme. Auch der Zoll und die Bundeswehr zählen mit dazu.

LG Angie

Astrid1606

Kurfürstin

  • »Astrid1606« ist weiblich
  • »Astrid1606« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Bundesland: Berlin

Beruf: Elektroingenieur

Wer ist inhafiert: Mein Mann

Haftzeit: 5 Jahre

JVA: Bremervörde

Danksagungen: 56 / 139

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. August 2012, 18:39

Rentenversicherungsbund

Hallo an euch Alle,

also, heute kam das Schreiben vom RVB mit der Ablehnung. Nächster Schritt wäre eine Klage beim Sozialgericht, die vermutlich 3-4 Monate dauern würde. Wie ich vorher geschrieben hatte, bleibt es nun bei uns Endstrafe.

Liebe Grüße, Astrid
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sternchen (11. August 2012, 19:04)

sternchen

Bäuerin

  • »sternchen« ist weiblich

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 20. Mai 2012

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: Ex Freund war inhaftiert

Haftzeit: Seit 7.7.2015 auf Reststrafe entlassen nach 3 Jahren und 3 Monaten

JVA: straubing

Danksagungen: 190 / 500

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. August 2012, 18:52

Hallo Astrid

Tut mir leid für euch drück dich mal Kopf hoch .

Denk an dich.

LG Sternchen :streichel:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Astrid1606 (11. August 2012, 19:02)

Chris

Administrator

  • »Chris« ist männlich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Beruf: Mediengestalter

Wer ist inhafiert: selbst

Haftzeit: verbüßt

JVA: Düsseldorf & Wittlich

Danksagungen: 999 / 495

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. August 2012, 19:19

@ Astrid1606
Ich habe Dein neues Thema " Rentenversicherungsbund" hier mit Deinem schon erstellten Thema zum Rentenversicherungsbund zusammen gefügt. Denn hier ist Dein Ursprungsthema, das nicht geschlossen wurde, sondern immer noch aktiv ist.
Ich bitte darum, darauf zu achten das nicht unnötig neue Themen eröffnet werden.

Chris
Was doch für ein Netz wir weben,
wenn wir den Weg der Täuschung gehen.

Angieengel

unerwünschtes Mitglied

  • »Angieengel« ist weiblich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 18. März 2012

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: Mein Freund

Haftzeit: 8 lange Jahre

JVA: Diez

Danksagungen: 81 / 187

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. August 2012, 00:37

hallo Astrid,

Tja was ich dazu nur sagen kann behalte ich lieber für mich.

Am liebsten würde ich Deutschland

VERLASSEN

und auf ne einsame Insel ziehen und nur noch einmal dorthin zurückkehren um

MEINEN MANN AUS DEM GEFÄNGNIS HOLEN WENN ER ENTLASSEN WIRD UND DORTHIN WIEDER ZURÜCKKEHREN

wäre wirklich mein grösster Wunsch.

Trotzdem fühl Dich von mir gedrückt

LG Angie

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Astrid1606 (12. August 2012, 00:44)

Zemra

Kurfürstin

  • »Zemra« ist weiblich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 20. März 2010

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: KEINER mehr!!!!!! 3 Jahre geschafft....

Haftzeit: 4,6 Jahre

JVA: keine

Danksagungen: 80 / 129

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. August 2012, 08:24

Was das jetzt mit dem schlimmen, schlimmen Deutschland zu tun hat frag ich mich schon...

Der Mann hatte seine Chance, hat sie nicht genutzt und bekommt sie eben jetzt nicht nochmal. Versteh ich ehrlich gesagt.
Was würdest denn du sagen, wenn ein Angehöriger von dir keinen Platz bekommen würde, obwohl es seine erste Therapie wäre, nur weil die Kliniken voll sind mit Leuten, die da zum wiederholten male dabei sind und wieder keine Absichten haben, das ganze durch zu ziehen.

Und was ich mich auch immer frage, wenn Deutschland sooooooo schrecklich ist und es überall anders besser ist, warum gehen dann die Leute nicht dahin wo es besser ist???? Aber nein, es wird immer nur geschimpft, dass man so gerne gehen würde...WER oder WAS hält euch denn? Und wenn sie dann mal weg waren kommen sie komischerweise immer gaaanz schnell zurück.

So, mein Wort zum Sonntag.

Zemra

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

waldfee60 (12. August 2012, 21:59)

Fego

Userin des Monats August ´06

Beiträge: 1 145

Danksagungen: 226 / 155

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. August 2012, 09:07

Und was ich mich auch immer frage, wenn Deutschland sooooooo schrecklich ist und es überall anders besser ist, warum gehen dann die Leute nicht dahin wo es besser ist???? Aber nein, es wird immer nur geschimpft, dass man so gerne gehen würde...WER oder WAS hält euch denn? Und wenn sie dann mal weg waren kommen sie komischerweise immer gaaanz schnell zurück.


Klar hat man zwischendurch mal die Nase gestrichen voll von allem und sagt dann eben so Sachen wie mit der einsamem Insel. Das versteht glaub ich jeder.

Allerdings sollte man sich zwischendurch auch mal vor Augen halten, dass trotz aller Einschnitte und vermeintlicher Ungerechtigkeiten Deutschland immer noch ein gutes Land ist in dem man gut leben kann. Wer dauerhaft Zweifel daran hat, dem empfehle ich mal einen Besuch in Westafrika o.ä. Danach kommt man nicht mehr so schnell auf die Idee, dass Deutschland Scheisse ist!

LG Fego
Lilypie Fifth Birthday tickers

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zemra (12. August 2012, 11:23), waldfee60 (12. August 2012, 21:59), Angieengel (21. August 2012, 22:28)

Astrid1606

Kurfürstin

  • »Astrid1606« ist weiblich
  • »Astrid1606« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Bundesland: Berlin

Beruf: Elektroingenieur

Wer ist inhafiert: Mein Mann

Haftzeit: 5 Jahre

JVA: Bremervörde

Danksagungen: 56 / 139

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. August 2012, 16:11

Hallo Zemra,

was Du sagt, stimmt an sich schon, aber trotzdem meine ich erstens hat jeder eine zweite Chance verdient und zweitens finde ich es schon krass, dass mein Mann den Widerspruch am 08.03. gemacht hat und erst am 11.08. Antwort bekam. 5 Monate ist doch wohl happig, oder???? Deshalb lohnt es sich auch nicht, nun eine Klage anzustrengen, da Endstrafe März 2013 ist.

Hallo Fego,

ja, in Deutschland kann man gut leben. Denn ich selbst habe 10 Jahre in Nigeria gelebt und bin auch wieder hier. Grund war allerdings nicht das schöne Deutschland sondern damals meine kranke Mutter. Aber ich habe mich hier wieder eingelebt und werde auch bleiben.
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Astrid1606

Kurfürstin

  • »Astrid1606« ist weiblich
  • »Astrid1606« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Bundesland: Berlin

Beruf: Elektroingenieur

Wer ist inhafiert: Mein Mann

Haftzeit: 5 Jahre

JVA: Bremervörde

Danksagungen: 56 / 139

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. August 2012, 19:38

Besuch in Meppen

Hallo ihr Lieben,

ich wollte euch mal ein kurzes "up-date" geben. Also, nachdem der RVB die Kostenübernahme abgelehnt hat, und unser Anwalt zwar meinte, eine Klage wäre angebracht, aber aufgrund der Reststrafzeit nicht wirklich sinnvoll, werden wir also bis zum Endstrafentermin im März 2013 warten. Wenigstens verlässt er dann die JVA als freier Mann, ohne Auflagen, Bewährung und Therapie :thumbup: .

Letzten Samstag war ich fünf Stunden auf Besuch in Meppen und ich muss sagen, dass die Beamten dort sehr verständnisvoll sind. Besuch ist immer von 9-11 Uhr und von 12-14 Uhr. Da Meppen etwas weiter von Berlin entfernt ist :cursing: , machen wir einmal im Monat einen sogenannten "Doppelbesuch". Wir sind dann meistens eine Stunde alleine im großen "Saal" und die Beamten sind so diskret und taktvoll und gehen weg, so daß niemand uns über Monitore überwacht. Einen "LZB" könnten wir haben, am Einlass fragte mich auch der eine Beamte am Samstag, wieso wir das nicht machen. Wie ich vor einiger Zeit erwähnte, wir wollen es nicht. Nun haben wir solange gewartet, dann kommt es auf die sieben Monate auch nicht mehr an. Lieber alles außerhalb der "Knastmauern" :zwink: .

Nun möchte ich mir einfach mal etwas "von der Seele schreiben".

Also, er ist mein "Mann", auch wenn wir nicht verheiratet sind. Wir fanden es einfach doof, zu sagen, "meine Lebensgefährtin, Freundin" etc. Wir haben uns kennen gelernt, wenn man das so sagen kann, als er damals bei mir in den Laden kam. Ich war im Autoverkauf tätig. Er unterschrieb einen Vertrag, ich gab ihm einen Vorführwagen, damit er noch einige Papiere besorgen konnte usw. Ich habe mich damals auf den ersten Blick in ihn verliebt :knuddel: . Lange Rede, kurzer Sinn, er kam nicht wieder und ich musste am nächsten Tag eine Anzeige gegen ihn machen wegen Unterschlagung. Er ging mir trotzdem seitdem nie aus dem Kopf. Fast ein Jahr später bekam ich die Ladung als Zeugin vor Gericht. Mannomann, wie war ich da aufgeregt :duck3: . Ich wollte am mich am liebsten verkriechen. Als ich ihn da gesehen habe, wie sie ihn mit Handschellen in den Gerichtssaal führten, wusste ich, trotz allem, das ist der Mann meines Lebens. Das ist mittlerweile 4 Jahre her, und, ich hätte nie gedacht, dass man so eine "Fernbeziehung" führen kann. Klar, zwischendurch, als er in der Klinik war, war ich oft am verzweifeln, aber, er hat sich die "Suppe" ja selbst eingebrockt. Und ich müsste ja nicht zu ihm halten, wenn ich nicht will. Ich habe mich für ihn entschieden, und ich habe, ein Glück auch, den Rückhalt meiner Familie (nicht alle), nach anfänglichen Bedenken, bekommen. Man kann ja nicht sagen, "einmal Knacki, immer Knacki".

Und, ich muss wirklich sagen, dass mir dieses Forum sehr geholfen hat. Der Zuspruch und einfach Menschen, die in ähnlichen Situationen stecken, und steckten, und den Alltag meistern! Ich habe mich hier erst angemeldet, als er in diese Klinik kam. Manchmal denke ich, hätte ich das schon in 2008 gemacht, hätte ich sicherlich früher eine andere Perspektive von U-Haft, Knast etc. bekommen. Naja, aber, besser spät als nie, danke, dass es euch gibt!!!

Euch allen wünsche ich alles, alles Liebe, und, ich denke nach wie vor, nicht nur der Glaube, vor allem Liebe versetzt Berge!

Und, euch allen ein :streichel: , nee, was sag ich, zwei, drei :streichel: :streichel: . Kopf hoch. Und, wenn euer Partner dann mal nen "Knastkoller" bekommt, dann :autsch: , denn, sie sind da drinnen, wir aber hier draußen, und müssen das Leben meistern. Die haben ja "Kost und Logis" frei, aber wir müssen sehen, wo wir bleiben. Na, mal sehen, wie alles weiter geht.

An dieser Stelle auch einen lieben Gruss am MissP. Halte durch :knuddel: . So ist das Leben.

Liebe Grüße an euch Alle, eure Astrid :blumen:
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lydia (21. August 2012, 20:01), hardy (21. August 2012, 20:32), sternchen (21. August 2012, 22:10), waldfee60 (21. August 2012, 22:22), Dispo (22. August 2012, 01:59), engelchen84 (22. August 2012, 06:24), Crazygirlwob (22. August 2012, 07:47)

16

Mittwoch, 22. August 2012, 19:31

An dieser Stelle auch einen lieben Gruss am MissP. Halte durch :knuddel: . So ist das Leben.

... auch wenn ich es konkret momentan nicht verstehe, wieso "nur" ich... danke dafür!

Angieengel

unerwünschtes Mitglied

  • »Angieengel« ist weiblich

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 18. März 2012

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: Mein Freund

Haftzeit: 8 lange Jahre

JVA: Diez

Danksagungen: 81 / 187

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 22. August 2012, 20:22

was Du sagt, stimmt an sich schon, aber trotzdem meine ich erstens hat jeder eine zweite Chance verdient und zweitens finde ich es schon krass, dass mein Mann den Widerspruch am 08.03. gemacht hat und erst am 11.08. Antwort bekam. 5 Monate ist doch wohl happig, oder???? Deshalb lohnt es sich auch nicht, nun eine Klage anzustrengen, da Endstrafe März 2013 ist

Eigentlich ging es um die lange Dauer des Antrags und nicht darum wenn man eine Therapie abgebrochen hat ob man da noch mal eine Chance eingeräumt bekommt.

Lg Angie

Ähnliche Themen