Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

Astrid1606

Kurfürstin

  • »Astrid1606« ist weiblich
  • »Astrid1606« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 24. August 2010

Bundesland: Berlin

Beruf: Elektroingenieur

Wer ist inhafiert: Mein Mann

Haftzeit: 5 Jahre

JVA: Bremervörde

Danksagungen: 56 / 139

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. September 2010, 14:47

Massregelvollzug §64 StGB

Hallo, ich hoffe, ich poste hier richtig. Habe leider keine andere Seite gefunden, auf die dieses Thema passt. Mein Mann ist nach fast 2 Jahren U-Haft seit einer Woche in Zeven-Brauel im Massregelvollzug gelandet. Er hat allerdings schon einen Antrag gestellt, nach Bad Rehburg oder Königslutter zu kommen. Hat jemand Erfahrung mit §64 und einer Entziehungsanstalt? Zeven-Brauel muss ein echt "harter Brocken" sein, scheinbar wirklich die "harten Jungs der Drogen". Mein Mann hat den 64er bekommen wegen Alkohol und er sagt, er ist dort absolut fehl am Platze und macht das auch nicht mit. Habe auch vorhin einen Beitrag von Chris mit Schrecken gelesen, dass oft nach der Therapie die Strafe noch "abgesessen" werden muss. Ich bin über jede Information dankbar.

LG, Astrid
Jeder Tag, an dem Du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.

2

Samstag, 4. September 2010, 23:54

Hallo

Hi,
mein Freund ist auch auf Therapie, das ist auf jeden fall sehr hart dort, aber wenn man einen willen hat dann schafft man das.
Mein Freund ist oft sehr down, die Therapeuten sind echt sehr hart, und dann noch die Regeln...

Thema nach der Therapie, wenn er die Therapie durchzieht und nach meist 2 jahren raus kommt ist er frei. Bei mein Freund ist das zumindest so, er hat dann nur noch Führungsaufsicht statt Bewerung......

Wenn man in Maßregelfolzug kommt dann ist das ja eine Auflage, und dann auch nur meist wenn die Strafe höher ist wie 4 Jahre........

cappacho

unregistriert

3

Sonntag, 5. September 2010, 07:10

sorry

Zitat


Von Blume
er hat dann nur noch Führungsaufsicht statt Bewerung......

aber kennst du den unterschied?? ?(

Führungsaufsicht heisst, das man permanent und unangemeldet kontrolliert werden kann. da hab ich doch lieber bewährung, meld mich einmal im monat und kann sicher sein, das niemand bei mir zu hause auftaucht. und das ist nur ein beispiel. mal drüber nachgedacht, warum bei auflagen nach der entlassung bewährung vor führungsaufsicht kommt? :geistreich:

gruss cappa

4

Sonntag, 5. September 2010, 12:38

Hallo

Ich kann für die Regeln nichts, das ist so wenn man auf Therapie kommt, zumindest ist das dort so!!

Mein Freund ist dort wegen Drogen... (Kein Heroin)

nadine2010

Junkfrau

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. September 2010, 20:24

hallöchen
habe deinen bericht gelesen mein man wahr auch im 64 und es wahr nicht so schön
aber wen du was wissen wilst dan frage mich einfach ich weiss alles habe das jahre mit gemacht

lieben gruss nadine

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. September 2010, 09:24

Hallo Blume,
Ich kann für die Regeln nichts, das ist so wenn man auf Therapie kommt, zumindest ist das dort so!!

Es hat keiner was dazu gesagt, dass du für die Regeln was kannst. Führungsaufsicht bekommt derjenige, wo die Justiz von ausgeht, dass die Gefahr besteht, dass der Täter nach seiner Entlassung weitere Straftaten begehen würde.

Zitat

Mein Freund ist dort wegen Drogen... (Kein Heroin


Man muss kein Heroin nehmen, denn auch andere Drogen machen abhängig und sind gefährlich, denn ansonsten wäre Dein Freund nicht im Maßregelvollzug.
Angelika

mietzi

Kurfürstin

Beiträge: 145

Danksagungen: 10 / 48

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. September 2010, 10:25

huhu
also :
Es hat keiner was dazu gesagt, dass du für die Regeln was kannst. Führungsaufsicht bekommt derjenige, wo die Justiz von ausgeht, dass die Gefahr besteht, dass der Täter nach seiner Entlassung weitere Straftaten begehen würde.
Das stimmt nicht so ganz , den ne Führungsaufsicht bekommten die meisten die eine langjährige Haftstraffe absitzen mindestens von 5 Jahren muss die Strafe sein . Der Anwalt von meinem Mann hat auch gesagt selbst wenn er ohne BW raus kommt , bzw die strafe ganz absitzt bekommt er diese Führungs aufsicht , das wäre normal !

Lg Mietzi :winken:
:lila: Ewig Dein , Ewig Mein , Ewig Uns :lila:

8

Dienstag, 7. September 2010, 14:15

hallo

Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke.......!!!den ne Führungsaufsicht bekommten die meisten die eine langjährige Haftstraffe absitzen mindestens von 5 Jahren muss die Strafe sein !!!!!!!

Mein Freund hat eine strafe bekommen von 5 Jahren Haft, und ab dieser strafe ist es sinnvoll mit § 64 zu arbeiten......

Das mit Heroin habe ich nur gleich mal los gelassen, den denken kann man sich viel wenn man sagt wegen Drogen......!
:duck1: