Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

Joyce

Gräfin

  • »Joyce« ist weiblich
  • »Joyce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 28. September 2008

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 07:19

Vor dem Haftrichter aussagen?

Also ich hab da mal eine Frage. Wusste nicht genau wohin mit dem Thema und hab auch keins im Forum gefunden wo
das in der Form schonmal gefragt wurde. Also *räusper* mein Schatz meinte gestern ich soll nächstes Jahr für
ihn vor dem Haftrichter aussagen. Was genau soll ich dem denn erzählen? Ich bin nur die Freundin mit Kids.
:love: noch 244Tage bis Schatz wieder da ist :tanz: :love:

Annamaria

unregistriert

2

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 16:45

Hallo Joyce,

mir ist jetzt nicht so ganz klar, um was es genau geht. Hat dein Freund noch ein offenes Verfahren oder geht es um die Anhörung wegen vorzeitiger Haftentlassung zum 2/3 Termin?

Gruß
Annamaria

Joyce

Gräfin

  • »Joyce« ist weiblich
  • »Joyce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 28. September 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 07:17

Vorzeitige Haftentlassung.
:love: noch 244Tage bis Schatz wieder da ist :tanz: :love:

Annamaria

unregistriert

4

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 08:50

Nachdem wir ja davon noch meilenweit entfernt sind, hab ich da keine eigenen Erfahrungen.
Aber soweit ich weiß, werden bei dieser Anhörung nur die Inhaftierten gehört und keine Angehörigen.
Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand, der da besser Bescheid weiß.

Gruß
Annamaria

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 17:53

Die Strafvollstreckungskammer kannBeweise erheben, muss es aber nicht.

Ansonsten gilt selbstverständlich auch dann: Du musst die Wahrheit sagen!

Lieben Gruß

hardy
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac

Joyce

Gräfin

  • »Joyce« ist weiblich
  • »Joyce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 28. September 2008

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 20:05

Nun was soll ich denn auch lügen? Ich weiß noch nicht mal was ich dem erzählen soll.
Ich habe die ganzen Straftaten von meinem Schatz nicht mitbekommen, da ich erst mit
ihm zusammen gekommen bin, als er schon im Knast war. Davor hab ich mich um sowas
nicht gekümmert. Ich kann ihm nur erzählen wie meine persönlichen Verhältnisse zu meinem
Freund sind und wie es um mein soziales und familäres Umfeld steht. Mehr fällt mir da echt nicht
ein. :huh:
:love: noch 244Tage bis Schatz wieder da ist :tanz: :love:

snakecity

unregistriert

7

Dienstag, 16. Dezember 2008, 07:02

Anhörung

Hallo,

die Angehörigen werden in solchen Fällen nicht gehört. Wichtig ist der Bericht von der JVA und die Stellungnahme der STA. Klar kannst du eine Schriftliche Mitteilung an die Strafvollstreckungskammer richten welche eventuell auch Berücksichtigt wird aber ich würde mir da nicht allzuviel Hoffnung machen.

silkesun

Junkfrau

  • »silkesun« ist weiblich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Wirtin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Januar 2009, 14:19

deine aussage ist relativ belanglos

vor der strafvollstreckungskammer ist die aussage der angehörigen unrelevant .

Natürlich ist es für ihn wichtig das er angeben kann das er in geregelte verhältnisse nach

dfer haftentlassung kommt