Sie sind nicht angemeldet.

angelmaus

Bäuerin

  • »angelmaus« ist weiblich
  • »angelmaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 10. April 2014

Bundesland: Niedersachsen

Wer ist inhafiert: Lebenspartner

Haftzeit: 1 Jahr 6 Monate

JVA: Uelzen

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. März 2015, 01:47

Antrag auf 64iger

Hallo,

Der nächste Schritt bei uns ist im November der anstehende 64iger

Mein Verlobter hat bei dem Urteil 4Jahre 10 Monate verkündet bekommen das er nach 13 Monaten Gefängnis den 64iger antreten darf das wäre laut den Zeitplan jetzt im Nov.
Ich weiß bis dahin ist noch etwas Zeit

Aber wer muss eigendlich den Antrag stellen? Der Anwalt oder er selbst?
Wir würden gerne das er nach Moring kommt
Hat denn jemand Erfahrungen dort schon gemacht?

  • »maximus« ist weiblich

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 24. Juli 2010

Bundesland: Bayern

Beruf: Arbeiterin

Wer ist inhafiert: Ex-Mann war inhaftiert

Haftzeit: 23 monate, dank 2/3 nur 18 monate

JVA: hinzistobel

Danksagungen: 517 / 379

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. März 2015, 11:20

Hallo Angelmaus

Ist die Frage ob er überhaupt einen Antrag stellen muss, wenn der §64 im Urteil fest geschrieben wurde. Ich gehe davon aus dass er in die zuständige JVA bzw. forensische Psychatrie verlegt wird. Eigentlich müssten die Daten ja auch in seinem VPK vermerkt sein.

Liebe Grüße
maximus
Meine Vergangenheit ist Geschichte...meine Zukunft mein Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk

Dumbo25

Bauer

  • »Dumbo25« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 24. August 2013

Bundesland: Bayern

Wer ist inhafiert: niemand

Haftzeit: keine

JVA: keine

Danksagungen: 9 / 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. März 2015, 00:28

Hallo,

wenn durch das Tatgericht bereits die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt gem. § 64 StGB nach einer bestimmten Haftzeit angeordnet wurde, ist diese auch entsprechend zu vollstrecken. Ein weiterer Antrag ist nicht mehr notwendig, da die JVA selbständig gemäß dem Urteil vollstrecken muss.

Grüße
Dumbo
Bei allen meinen Beiträgen und Antworten zu Rechtsthemen gilt:
Meine Beiträge stellen eine subjektive Meinungsäußerung durch meine Person zu bestimmten Sachverhalten dar, welche durch den Art. 5 des GG geschützt ist. Meine Beiträge und Antworten ersetzen keine ganzheitliche Rechtsberatung und sind in keinem Fall rechtsverbindlich. Rechtsverbindliche Auskünfte können bei rechtsberatenden Personen, wie u. A. Anwälten, Notaren, Richtern erhalten werden.