Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knastforum • » Das Archiv « .
Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, sollten Sie wissen, dass Sie sich hier nicht registrieren können! Eine Registrierung ist nur unter Knastforum.de möglich.
Sie befinden sich hier im Archiv des Knastforums und müssen sich zum lesen und informieren nicht registrieren. Das Knastforum bietet Angehörigen von Inhaftierten hilfreiche Tipps und Informationen zum Thema Strafvollzug oder ugs. Knast. Das Thema » Knast « kann plötzlich jeden treffen und ganz schnell zur Verzweiflung führen.
Wenn Sie fragen haben dann registrieren Sie sich bitte unter: Knastforum.de

ceruda

Gräfin

  • »ceruda« ist weiblich
  • »ceruda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Bundesland: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Januar 2009, 16:51

Wie erkenne ich Gewalt?

Die Zeichen von physischer, also körperlicher Gewalt erkennt man einfach: Hämatome (Blutergüsse, blaue Flecken), weil man grob am Arm gepackt wurde oder als „Veilchen“ am Auge, Striemen, Verbrennungen, Brüche, usw. Physische Gewalt hinterlässt sichtbare Spuren, die per Foto dokumentiert werden können.

Psychische, emotionale Gewalt erkennt man nicht so leicht, sie hinterlässt keine äußerlich sichtbaren Spuren, verändert jedoch die Wahrnehmungsfähigkeit, das Selbstbewusstsein, den Selbstwert, das Schuldbewusstsein, usw. der Misshandelten.
Peace at Home Incorporatet, eine Bostoner Menschenrechtsorganisation, stellte vor einer Zeit folgende Liste zur Erkennung von psychischer, emotionaler Gewalt und Misshandlung zusammen:

  1. Destruktive Kritik / verbale Misshandlung: Gebrauch von Schimpfwörtern; Spott u. Hohn; Beschuldigungen; Schuldzuweisungen; beleidigende Gesten oder Bemerkungen, z.B. angeekelter Blick, gemurmelte Beleidigungen; Witze über Intelligenz, Aussehen, Integrität, Angemessenheit; Denunzierungen bei Familie, Bekannten, Arbeitgebern u. Anderen; Versuche, den anderen zu diskreditieren.
  2. Missbrauch von Autorität: Rechthaberei, immer Recht haben wollen (darauf beharren, dass es nur „seine“ Wahrheit gibt); dem anderen sagen oder gar befehlen, was er zu tun hat; wichtige Entscheidungen ohne Rücksprache mit dem Partner treffen; eine Meinung mit „Logik“ erklären und durchsetzen.
  3. Respektlosigkeit: Unterbrechungen mitten im Satz; Abbruch und Änderung von Themen, nicht zuhören oder antworten; Worte verdrehen; vor Anderen nieder machen; über ihre Familie oder Freunde schlecht reden.
  4. Vertrauensmissbrauch: Lügen; Informationen zurückhalten; Fremdgehen; übertriebene Eifersucht.
  5. Emotionale Verweigerung: Gefühle nicht zeigen; Unterstützung, Beachtung, oder auch Komplimente vorenthalten; Gefühle, Rechte oder Meinungen nicht respektieren.
  6. Versprechen nicht einhalten: Vereinbarungen werden nicht eingehalten; ein angemessener Teil der Verantwortung wird nicht übernommen; Weigerung zur Mithilfe bei der Versorgung von Kindern u. Haushalt.
  7. Herunterspielen, Schuldzuweisungen, Abstreiten: Situationen herunterspielen, Belange werden nicht ernst genommen; Behauptung, die Misshandlung hätte nie stattgefunden; Verantwortung für misshandelndes Verhalten verlagern; sagen, du hast es dir selbst zuzuschreiben, du bist schuld.
  8. Drangsalier-Taktiken: durch Schuldgefühle Entscheidung forcieren; Trotzen; drohen, dir kein Geld mehr zu geben; die Kinder manipulieren; dir sagen, was du tun musst, sonst….
  9. Beleidigungen: zornige oder bedrohliche Gesten machen; Stimme erheben und dich überschreien; die physische Überlegenheit während Auseinandersetzungen als Druckmittel benutzen (z.B. im Türrahmen stehen, damit man nicht durch kann); gefährlich Auto fahren (um ihr Angst einzujagen, manchmal soweit, dass sie um ihr Leben fürchtet).
  10. Zerstörung: persönliche Dinge werden zerstört, z.B. Bilder zerrissen, wertvolle Andenken zertrampelt, Möbel zerlegt; werfen u./o. zerbrechen von Dingen.
  11. Drohungen: gegen dich oder andere

Diese Liste ist nicht abschließend. Es gibt auch Missbrauch, der überhaupt nicht einfach aufzudecken ist, weil er viel subtiler geschieht. Z.B. durch permanente „konstruktive“ Kritik. Beispiel: Paar war zusammen aus. Schon auf dem Nachhauseweg oder zuhause angekommen bemerkt der Partner "wohlmeinend": „Meine Güte, du hast so laut gelacht, man hörte dich über den gesamten Saal.“ „Meinst du nicht auch, dass die blauen Pumps besser als die roten zu deinem Kleid gepasst hätten.“ usw. usw.

Hinzu kommt, dass bei Extrem-Beziehungen durch diverse andere Faktoren eine größere Bindung als in „normalen“ Beziehungen entsteht. Z.B. wartet die Misshandelte permanent auf die „Belohnung“, das „happy End“. Sie meint, wenn sie alles richtig macht, den Partner nicht reizt, ist er doch ein ganz Lieber. Zwischen den Ausbrüchen des Partners, während der Wiedergutmachungsphase, ist doch alles Bestens.

Ob bewusst oder unbewusst, Sinn und Zweck ist immer, Macht auszuüben und dem Anderen Schaden zuzufügen, ihn in die Ecke der Unzulänglichkeit zu drängen, damit der Aggressor sich toll und wichtig vorkommen kann.

Der Einfachheit halber habe ich o.g. Beispiele anhand einer Frau als Opfer aufgeführt.
Natürlich gibt es aber auch misshandelte Männer.
ceruda
"Wenn wir uns sicher wären, alle Menschen wieder im "Himmel" zu sehen, wie würden wir ihnen dann heute begegnen?"
(CRD)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ceruda« (20. Januar 2009, 17:12)


Neomi

Junkfrau

  • »Neomi« ist weiblich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 2. November 2008

Beruf: keine Angaben

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Januar 2009, 17:28

Und was willst du jetzt damit sagen Ceruda? Warum hast du diesen Beitrag ins KF reingestellt?Hast du diesen Text selber verfasst ode aus dem Internet hier rein kopiert?

Würde mich mal interessieren!

Gruß Neomi

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:25

Das ist doch mal ein interessantes Thema und sollte an sich alle interessieren, weil vermutlich fast jeder irgendwann einmal Opfer war. Oder?

hardy
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac

Neomi

Junkfrau

  • »Neomi« ist weiblich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 2. November 2008

Beruf: keine Angaben

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:47

Das ist ein Thema das man nich einfach so anhand von ein paar "geschriebenen Worten" woher diese auch immer stammen, auseinanderlegen kann und darüber diskutieren kann.. wie denn auch? :wacko: Noch hat sich der "Autor" dieses Textes nich gemeldet... und mal eine Begründung geliefert, warum dieses Thema nun im KF steht!

nicemama

unregistriert

5

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:48

Jup das denke ich auch. vielleicht wäre "Ab wann ist Gewalt wirklich Gewalt?", oder "Was kann man gegen Gewalt tun" oder so etwas ähnliches eine bessere Überschrift gewesen.

Hab auch mal nen Freund gehabt mit 15. Wenn man das Freund nennen kann. Vielleicht hört sich "liebschaft" besser an. der hat mich geschlagen, aber nur einmal.
ich denke man sollte sich Gewalt, sei es jetzt körperlich oder psychisch, nicht gefallen lassen. man muss Hilfe annehmen wenn man Gewalt erfährt. Lasst es euch nicht gefallen und euch bitte nicht unterreden dass ihr selber an dieser Situation schuld seid.Das versuchen die Täter einem nämlich einzureden.
Auch wenn ihr auf der Straße seht dass jemand Gewalt erfährt, wenn jemand vor euren Augen geschlagen wird. Schreitet ein, oder holt auf jedenfall die Polizei. Man darf die Augen nicht verschließen und einfach vorbei gehen.
Das Thema Gewalt finde ich sehr wichtig und das ist meine Meinung dazu.
Viele liebe Grüße Nicemama

angelika1955

Userin des Monats Juni 06

Beiträge: 2 372

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Januar 2009, 18:50

Das ist doch mal ein interessantes Thema und sollte an sich alle interessieren, weil vermutlich fast jeder irgendwann einmal Opfer war. Oder?

hardy
Dann wäre doch mal ganz gut, wenn ceruda, die diesen Thread ja eröffnet hat, sich dazu als erstes äußern würde, sie scheint ja auch mal Opfer gewesen zu sein oder nicht?

Nicht immer die anderen erzählen lassen, sondern auch mal selber was erzählen.

Mir kommt das hier langsam vor, als wenn die User dieses Forums als Versuchskaninchen benutzt werden.
Angelika

Mara

Userin des Monats Februar ´07

  • »Mara« ist weiblich

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 25. Mai 2005

Bundesland: Baden-Württemberg

Wer ist inhafiert: ??

Haftzeit: ??

JVA: ??

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Januar 2009, 19:12

..oder es wird als Speicherplatz für Lehrmaterial verwendet. :P

Jetzt mal im Ernst, Ceruda: Was willst Du uns damit sagen? Warst Du Opfer? Opfer nicht im Sinne von verbalen Beleidigungen - das haben wir alle schon mal erlebt - Opfer im Sinne von tätlichen Übergriffen o.ä.? Erstelltest Du den Thread, weil Du Erklärungen für die Tat Deines Sohnes suchst? Willst Du darüber diskutieren...oder was?

Hummel

Userin des Monats Mai 2007

  • »Hummel« ist weiblich

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

Beruf: seit 30 jahren derselbe

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Januar 2009, 19:35

Ohoh.... langsam wirds anstrengend- überhaupt mal ein Thema zu eröffnen.
Aber wo- wenn nicht hier, ist so ein Thema angebracht?
Egal, ob als Täter oder Opfer... Gewalt haben wir fast alle von beiden Seiten kennen gelernt.
Warum also diese Aggressivität?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

. Täter-Opfer-Bindung
Niemand hat das Recht, Dir Gewalt anzutun und Deine Persönlichkeitsrechte zu verletzen. Das ist pure Selbstjustiz des Täters und im höchsten Masse ethisch -moralisch verwerflich und rechtlich zu ahnden!

„Jedoch gibt es Menschen, die einen anderen tatsächlich durch fortgesetztes seelisches Quälen vernichten, was man mit Fug und Recht „psychischen“ Mord nennen kann. „(Masken der Niedertracht, Marie-France Hirigoyen).

Besonders tückisch und pervers ist das entfremdete Moralempfinden der Täter. Ja, sie gehen so gar so weit, dass sie dem Opfer aufgrund persönlich empfundener Schuldhaftigkeit - jegliches Persönlichkeitsrecht absprechen, und sich selbst als Vollstrecker des Rechts sehen, (archaische Selbstjustiz) und damit ihre sadistisch-perversen Bestrafungen vor sich selbst legitimieren, da das Opfer „die Strafe ja verdient hat!“ Der Täter fühlt sich damit immer im Recht und empfindet sich oftmals sogar als Retter des Opfers! Im Grunde ist es jedoch nichts weiter als ein Prozess derer psychologischen Zerstörungswut.
Seelische Gewalt trägt viele Masken. Die Täter handeln nach gleichen oder ähnlichen Mustern. Sie binden ihre Opfer an sich durch
1.) soziale
2.) emotionale
3.) sexuelle Abhängigkeit

http://www.sos-psychoterror.de/Taterpsyc…sychogramm.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn ich erst erkannt habe, dass ich Opfer bin und weiß, wer der Täter ist- dann kann ich mich wehren und mich verteidigen. Und dabei manchmal selber zum Täter werden.

Wo fängt Gewalt an und hört Selbstschutz auf?
Ich weiß, dass ich zum Selbstschutz Gewalt anwenden darf- aber wenn ich (z.B. ) vergewaltigt wurde und fähig bin, mich zu wehren...dann hör ich nach dem ersten Tritt nicht auf...glaube ich.

Zitat

Das ist ein Thema das man nich einfach so anhand von ein paar "geschriebenen Worten" woher diese auch immer stammen, auseinanderlegen kann und darüber diskutieren kann.. wie denn auch?


Mit wie vielen Worten fängt ein Satz/ ein Gespräch/ eine Unterhaltung denn an? :planlos:
Hummel

Erinnerung ist eine Blume, die im Herzen blüht.

britta1967

unregistriert

9

Dienstag, 20. Januar 2009, 19:43

also ich find nich dass hier jemand agressiv is....aber ehrlich gesagt kannte ich die 11 punkte von gewalt auch vorher..dafür muss ich nich so ein beitrag in kf lesen.

aber was solls... jeder darf seine meinung schreiben...oda? :winken:

bartimaus

Landgraf

  • »bartimaus« ist männlich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Beruf: Verpackungsplaner

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Januar 2009, 19:53

also ich find nich dass hier jemand agressiv is....aber ehrlich gesagt kannte ich die 11 punkte von gewalt auch vorher..dafür muss ich nich so ein beitrag in kf lesen.

aber was solls... jeder darf seine meinung schreiben...oda? :winken:

Ähhhhh wirst du gewaltsam gezwungen das zu Lesen??? Nö oder
Also wo ist dein problem
Sie nannten mich I d iot
Weil ich die Schule haßte
Sie sperrten mich ein
Weil ich ihnen nicht paßte
Ich lebte vom Verbrechen
Von kleinen Hehlereien
Ich hatte schlechte Gesellschaft
Und zu viele Schlägereien

britta1967

unregistriert

11

Dienstag, 20. Januar 2009, 20:03

@bartimaus,

nö gewaltsam gezwungen werd ich hier nich...aber mich intressiert das kf , ich bin ja nich ohne grund hier oder soll ich bei manchen beiträgen die augen zu machen u. bei manchen nich oda wie?...wie was u. wieviel ich hier lese ist glaub ich meine Sache. Und ein Problem habe ich auch nicht. schon garnicht hier im kf. im gegenteil ich fühl mich wohl hier :P und meine meinung werde ich weiterhin zu bestimmten Themen sagen bzw. schreiben, mehr möchte ich dazu nich sagen.. :winken:

bartimaus

Landgraf

  • »bartimaus« ist männlich

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 17. März 2008

Beruf: Verpackungsplaner

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Januar 2009, 20:18

Das wollte ich dir auch nicht abstreiten. Ist doch toll wenn du deine Meinung abgibst. Sicher kannst du Lesen was du willst aber denn so ein satz " muss ich hier nicht lesen" Unlogisch
Auch ich bin gerne hier und nehme Infos mit, aber was mich nicht interssiert kommentiere ich auch nicht.
Sicher hattest du ein Problem ne sonst hättest du nicht geschrieben sowas muss ich hier nicht Lesen
Sie nannten mich I d iot
Weil ich die Schule haßte
Sie sperrten mich ein
Weil ich ihnen nicht paßte
Ich lebte vom Verbrechen
Von kleinen Hehlereien
Ich hatte schlechte Gesellschaft
Und zu viele Schlägereien

blackhe

Erzherzog

Beiträge: 1 600

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Januar 2009, 20:41

Ohoh.... langsam wirds anstrengend- überhaupt mal ein Thema zu eröffnen.
Aber wo- wenn nicht hier, ist so ein Thema angebracht?
Egal, ob als Täter oder Opfer... Gewalt haben wir fast alle von beiden Seiten kennen gelernt.
Warum also diese Aggressivität?


Neomi fragt, warum Ceruda den Beitrag eingestellt hat.
hardy findet das Thema interessant.
Neomi hakt nach, warum Ceruda das Thema eingesteelt hat.
nicemama schließt sich Neomi an
Angelika fragt nach dem Warum und schreibt "Mir kommt das hier langsam vor, als wenn die User dieses Forums als Versuchskaninchen benutzt werden. "
Mara fragt: "Jetzt mal im Ernst, Ceruda: Was willst Du uns damit sagen?"

Ich sehe nicht einen Hauch von Aggressivität in den Beiträgen, sondern sachliche Nachfragen, zu denen sich Ceruda äußern kann.
Unter den Einäugigen ist der Dreibeinige König. Reiner Calmund

hardy

Ehrenmitglied des Knastforums

  • »hardy« ist männlich

Beiträge: 520

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

Bundesland: Bayern

Beruf: Rentner (Jurist)

Wer ist inhafiert: nein

Haftzeit: nein

JVA: nein

Danksagungen: 704 / 251

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Januar 2009, 20:59

Ceruda ist in dem geschlossenen Thread "Bewährungswiderruf" von DsMam als unglaubwürdig abgestempelt worden und wird wohl kaum das Vertrauen haben, sich hier weiter zu öffnen, nachdem ihr niemand zur Hilfe gekommen ist. Oder sieht das jemand anders?

hardy
Je mehr man verurteilt, desto weniger liebt man.
Honore´de Balzac

blackhe

Erzherzog

Beiträge: 1 600

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Januar 2009, 21:08

Ceruda ist in dem geschlossenen Thread "Bewährungswiderruf" von DsMam als unglaubwürdig abgestempelt worden und wird wohl kaum das Vertrauen haben, sich hier weiter zu öffnen, nachdem ihr niemand zur Hilfe gekommen ist. Oder sieht das jemand anders?

hardy


Ja, ich.
Wenn jemand hier was vertritt, was andere nicht vertreten/glauben und das auch artikulieren, dann ist das die ganz normale Situation in einem Forum.
Unter den Einäugigen ist der Dreibeinige König. Reiner Calmund

jeremy

Userin des Monats Januar ´07

  • »jeremy« ist weiblich

Beiträge: 561

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Januar 2009, 21:14

Nun äußere ich mich hierzu doch mal.

Zitat

Oder sieht das jemand anders?


Ja. Es ist hier nirgendwo etwas aggressives gegen ceruda aufgetaucht, es sind lediglich die üblichen kleinen anzickereien untereinander. Ceruda sind lediglich Fragen gestellt worden -die ich auch allesamt nach vollziehen kann.

Vielleicht meinte sie, das Gewalt sogar im engen Umkreis vorkommen kann und man sie leicht übersieht, da es sich um "unsichtbare" - eben psychische Gewalt handelt.
Opfer psychischer Gewalt bleiben häufig unentdeckt, und manche ihrer Verhaltensweisen werden als schlicht "ungezogen" oder "unhöflich" empfunden, haben aber andere mögliche Ursachen, die ceruda hier - so denke ich - einmal aufführen wollte um sie sichtbarer zu machen.

Ebenfalls ein Anzeichen von psychischer Gewalt das mir noch dazu einfällt ist das typische "Helfersyndrom". Opfer hatten oft keine Hilfe, keinen Ansprechpartner und keine Möglichkeit einer seelischen aufarbeitung. Um nicht auf die eigenen Wunden, Narben und Probleme schauen zu müssen, weil es kaum erträglich ist, werden andere "verstanden" wie man selbst eben nicht, wird Hilfe geboten, weil man sie selbst nicht hatte... usw.
Spannender Weise gelingt es aber auf diese Weise manchen, darüber dann doch auch wieder hin und wieder einen Blick auf sich selbst zu werfen und über die Unterstützung anderer eigenes zu verarbeiten.

Ich finde - wenn richtig interpretiert - cerudas Idee, hier einmal Anhaltspunkte für mögliche Ursachen und möglichem daraus resultierendem Verhalten aufzuzeigen - denn sind wir mal ehrlich: Oft genug geht man blind durch die Welt und übersieht ganz einfach die Not eines anderen.

nicemama

unregistriert

17

Dienstag, 20. Januar 2009, 21:26

Ja Jeremy,
ich denke da so wie du. Ich denke einfach Ceruda hat die falsche Überschrift genommen und sie hätte vielleicht ihre Meinung zu Gewalt äußern sollen und dann eben erst die Punkte aufzählen woran man Gewalt, egal ob körperlich oder psychisch, gegen Personen erkennt. Und vielleicht noch die Frage dranhängen. "Wie denkt ihr darüber"
Das ist doch nicht schlimm. oder? ich finds nicht schlimm. so lasst doch mal eure Meinung hören...
Viele liebe Grüße Nicemama

Hummel

Userin des Monats Mai 2007

  • »Hummel« ist weiblich

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

Beruf: seit 30 jahren derselbe

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Januar 2009, 22:15

Neomi fragt, warum Ceruda den Beitrag eingestellt hat.
hardy findet das Thema interessant.
Neomi hakt nach, warum Ceruda das Thema eingesteelt hat.
nicemama schließt sich Neomi an
Angelika fragt nach dem Warum und schreibt "Mir kommt das hier langsam vor, als wenn die User dieses Forums als Versuchskaninchen benutzt werden. "
Mara fragt: "Jetzt mal im Ernst, Ceruda: Was willst Du uns damit sagen?"


WOW! :respekt:
Wenn ich geahnt hätte, dass ich hier so eine klare, knappe Zusammenfassung bekomme, hätte ich mir glatt das Selberlesen ersparen können.
Gut... ersetze ich das aggressiv durch misstrauisch und behaupte hier einfach mal aggressiv, dass alles (fast) alles OT ist.

Ich finde das Thema TROTZDEM spannend...und für mich beginnt psychische Gewalt schon da, wo versucht wird, jemanden mundtod zu .... fragen :gnade:
Hummel

Erinnerung ist eine Blume, die im Herzen blüht.

ceruda

Gräfin

  • »ceruda« ist weiblich
  • »ceruda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Bundesland: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Januar 2009, 22:20

Liebe KF-Mitglieder,
sorry, dass ich mich erst jetzt zu Wort melde, doch ich war beschäftigt.
Ich verstehe eure Aufregung überhaupt nicht. Einmal wird mir vorgeworfen Esotherikerin usw. zu sein, die nur Blümchen streut und vor Räucherstäbchen sitzt, meine Glaubwürdigkeit spöttisch hinterfragt, usw. Wenn ich dann einen sachlichen Artikel verfasse, ist es euch auch nicht recht, es wird zur Jagd geblasen, und anstatt sich mit dem Thema auseinander zu setzten, wie von euch selbst gefordert, werden Erbsen gezält.
:planlos: Was wollt ihr eigentlich? Wie hättet ihr es gern?

Zitat

Und was willst du jetzt damit sagen Ceruda? Warum hast du diesen
Beitrag ins KF reingestellt?Hast du diesen Text selber verfasst ode aus
dem Internet hier rein kopiert?
  1. Einige hier bemängeln immer wieder, dass Frauen mit "rosa Brille" ins Forum kommen, mit denen man erstmal Tacheles reden muss. Im Forum wird mehrfach drüber diskutiert, ob eine Frau bei einem Mann bleiben soll, oder nicht. Mein Beitrag ist lediglich informativ gedacht. Einige Frauen erkennen nämlich überhaupt nicht, wenn sie sich einer Missbrauchs-Situation befinden. Ebenso erkennen offensichtlich viele Personen nicht, wo Missbrauch und Gewalt beginnt.
  2. Dies hier ist doch ein Forum, wo es um Gewalt geht, oder täusche ich mich. Weshalb sind wir denn hier? Doch wohl weil irgend jemand eine Tat begang, welche sehr oft auch mit Gewalt zusammenhängt. Ja, auch BTM hat was mit Gewalt zu tun, weil woher kriegt der Konsument seinen Stoff, wie beschafft er sich das Geld dafür? Doch sicher nicht auf ehrliche Weise.
  3. Habe ich es nicht nötig, meine Texte aus dem Internet zu klauen, weil ich selbst denken kann. Passagen oder Teiltexte, die nicht von mir selbst sind, kennzeichne ich dementsprechend. Ich habe nirgens in den Forumsregeln gelesen, dass man auch eigene Texte als eigene Texte markieren muss. In den Regeln steht jedoch viel über Respekt, Höflichkeit, usw.

Zitat

also ich find nich dass hier jemand agressiv is....aber ehrlich gesagt
kannte ich die 11 punkte von gewalt auch vorher..dafür muss ich nich so
ein beitrag in kf lesen.
  1. Es wird hier wohl niemand dazu gezwungen, etwas zu lesen, das ihn/sie nicht interessiert.
  2. Wenn jemand die Bostoner 11 Punkte bereits kennt, um so besser. Wobei ich mich schon frage, woher man genau diese 11 Punkte kennen will, weil ich habe sie aus einem amerikanischen Fachbuch erst heute Nachmittag übersetzt. Sollte ich mir die Mühe umsonst gemacht haben, bitte ich Britta, mir die Quelle zu nennen, könnte ja sein, dass ich mich mit der Übersetzung hier und dort vertan habe.
Was mir die letzten Tage jedoch aufgefallen ist, dass sich immer wieder die selben Mitglieder ereifern und wie die Hennen nach Krümelchen picken. Ich frage mich schon manschmal, was damit bezweckt werden soll?
  1. Habe ich euch was getan?
  2. Fühlt ihr euch durch mich bedroht?
  3. Seit ihr von euren eigenen Meinungen so überzeugt, dass ihr keine andere mehr tolorieren könnt?
  4. Sollen Neuankömmlinge gleich verschreckt werden, damit alte vermeintliche Hirarchien nicht gestört werden?
  5. Ist euch wirklich entgangen dass das Thema Kriminalität sehr wohl was mit Gewalt zu tun hat?
  6. Ist euch in den letzten Tagen nicht aufgefallen, dass sich kaum noch jemand zu Wort meldet, weil sie evt. durch den von euch betriebenen Hickhack abgeschreckt werden?
  7. Ist dies euer Verständnis von Forum? Dass nur einige wenige die Meinungsrichtung vorgeben?
Ich freue mich auf regen Austausch.
ceruda
"Wenn wir uns sicher wären, alle Menschen wieder im "Himmel" zu sehen, wie würden wir ihnen dann heute begegnen?"
(CRD)


nicemama

unregistriert

20

Dienstag, 20. Januar 2009, 22:35

Zu deinen Fragen Ceruda

1. Nein mir nicht. Ich bin froh über deine Beiträge, da kann ich noch was lernen.
2. Nein ich fühle mich nicht bedroht.
3.Auch wenn ich anderer Meinung bin, akzeptiere ich die, der anderen.
4.Nein, das ist bestimmt nicht gut, weil die, die hier neu rein kommen (ich spreche aus Erfahrung) meist ein großes Wirrwarr im Kopf haben und dies erst Ordnen müssen. Werden die Neuankömmlinge verschreckt, denk ich dass sie nichts ins Forum schreiben, sondern nur lesen.
5.Nein mir nicht. Beschaffungskriminalität hat ja auch was mit Gewalt zu tun.
6. Na ja.... nicht immer
7.Nein. Ich denke dass Forum ist da, dass man sich austauscht, egal welcher Meinung man ist.

Liebe Ceruda,
ich brauche immer ein bisschen um die Beiträge zu lesen um sie richtig zu verstehen, dass ist aber nicht nur bei dir so, sondern auch bei einigen anderen. das liegt aber bei mir, hab da irgend so ne komische Schwäche.
Ich finde deine Beiträge bis jetzt informatiev und leerreich, auch wenn ich nicht immer alle Fachwörter verstehe.
Viele liebe Grüße Nicemama

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher