Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

Montag, 27. Juli 2015, 19:43

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

14 Monate Haft absitzen oder auf 2/3 +Bewährung??

Hallo, Kurz und knapp: Nein, er braucht keinen festen Wohnsitz in Bayern. Er braucht regelmäßig einen festen Wohnsitz in Deutschland. Wobei es dort auch Ausnahmen gibt. Da diese jedoch hier nicht berührt werden, verzichte ich auf eine Erläuterung dieser. Im Prinzip wird die Bewährungsaufsicht dem für den Landkreis, in dem dein Ex-Freund nach der Entlassung wohnt, zuständigen Amts-/Landgericht übertragen. Sprich, wenn er jetzt in Bayern verbüßt und dann nach der Entlassung nach NRW zieht, wird er...

Samstag, 11. Juli 2015, 07:12

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Halbstrafe von JVA vorgeschlagen?

Guten Morgen Zusammen, das ist natürlich schade, dass Ihr beide bei dem Richter wohl das berühmte "große Los" gezogen habt. Dennoch könnten dem Richter natürlich Sätze wie dieser nicht geschmeckt haben: Zitat Sowohl die Tateinsicht, die ja bereits vor der Verurteilung bestanden hat und auch von allen möglichen Seiten wärend der Haft bestätigt wurde, als auch die Wiederholungsgefahr, die vom Gutachter sogar geringer eingeschätzt wird, als bei jedem Menschen, der noch nicht auffällig geworden ist....

Mittwoch, 27. Mai 2015, 10:17

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Ablauf, Wissenswertes und Ratschläge für das Straf-/Ermittlungsverfahren

4. Erkennungsdienstliche Behandlung und weiterer Verlauf Als nächster Schritt, gleich ob man die Aussage verweigert oder nicht wird die Polizei eine erkennungsdienstliche Behandlung durchführen. Diese mußman als Beschuldigter auch über sich ergehen lassen. Gängigerweise bestehen diese aus dem Anfertigen von Lichtbildern, dem Abnehmen von Fingerabdrücken, der Erfassung von Eigenschaften (Haarfarbe, Augenfarbe, Größe, Alter usw...) und auch in manchen Fällen die Entnahme von Speichel zum Zwecke de...

Mittwoch, 27. Mai 2015, 10:16

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Ablauf, Wissenswertes und Ratschläge für das Straf-/Ermittlungsverfahren

Hallo Zusammen, hier findet ihr wichtige Infos und Ratschläge rund um das Straf- und Ermittlungsverfahren. Natürlich ersetzen die hier veröffentlichten Informationen und Tipps nicht eine individuelle und fallbenzogene Rechtsberatung, sondern gibt nur eine erste Übersicht, wie Strafverfahren ablaufen und welche Fehler man vermeiden sollte, wenn man als Beschuldigter in einem Strafverfahren ist. Am Anfang eines jeden Strafverfahrens steht das Ermittlungsverfahren. 1. Wann wird ein Ermittlungsverfa...

Montag, 27. April 2015, 12:33

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Studieren in der jva

Hallo, genau, es wurde schon das Meiste gesagt. Grundsätzlich ist es eine gute Möglichkeit, die Haftzeit zu nutzen um sich weiterzubilden oder neu zu orientieren. Einzig von einem Jura-Studium würde ich wohl eher abraten, da das nach der Entlassung praktisch nichts wert ist, da man nirgends einen Job bekommt (Führungszeugnis). Im staatlichen Dienst ebenfalls keine Chance, je nach Delikt selbst bis zu 15 Jahre nach der Entlassung. Wichtig ist naütlrich auch, sich übe die Zugangsvoraussetzungen zu...

Dienstag, 7. April 2015, 23:40

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Verzweifelt :(

Zitat eua, hatten Beschwerde eingelegt, daraufhin wollten sie mit der Entscheidung warten bis das Berufungsverfahren ist. Plötzlich haben sie aber doch schon im Februar entschieden. Naja meine Anwältin wollt auch nicht in Berufung gehen. Das ist schon merkwürdig, wenn das Gericht tatsächlich angemerkt haben sollte, dass die Entscheidung über die sofortige Beschwerde zurückgestellt wird, bis der Ausgang des Berufungsverfahrens klar ist und nun doch im Februar die sofortige Beschwerde verworfen h...

Montag, 6. April 2015, 21:21

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Verzweifelt :(

Hallo, Zitat Meine Anwältin meinte halt irgendwie das Therapie vor haft gilt und das der Wiederruf dann hinfällig wäre, zumal der Wiederruf ohne berücksichtigung der Psychichen erkrankung erfolgt ist, es geht ja nicht nur um die Spielsucht. Diese Möglichkeit gibt es derzeit jedoch gem. § 35 BtMG nur für Delikte in Verbindung mit einer Betäubungsmittelsucht. Auf Alkohol-, Spiel- oder Kaufsucht kann diese Vorschrift nicht angewendet werden. Auch der § 63 StGB kommt hier nicht in Frage, da dieser n...

Sonntag, 5. April 2015, 23:43

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Verzweifelt :(

Hallo, zum juristisch ist da leider nicht mehr sehr viel zu machen: Zitat weiß jemand wie das läuft wenn ich in der Berufungsverhandlung doch Therapie bekomm? Muss ich den Bewährungswiederruf dann trotzdem absitzen?? Ja, Bewährungswiderruf und die neue Strafe sind zwei verschiedene paar Schuhe. Die ständige Rechtssprechung geht davon aus, dass auch, wenn das Tatgericht eine positive Sozialprognose zu erkennen vermochte, das Gericht, das die Strafaussetzung zur Bewährung widerruft, nicht angehalt...

Donnerstag, 2. April 2015, 01:48

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Teilvollzug im Ausland für deutsche Häftlinge

Hallo, kurz und knapp: Bei diesem Beitrag handelt es sich auf jeden Fall um einen Aprilscherz. Für ein solches Vorgehen gibt es keinerlei gesetzliche Grundlage und jede Idee einen rechtskräftig in Deutschland verurteilen Strafgefangenen gegen seinen Willen im Ausland zu inhaftierten, sofern er dort nicht (auch) verurteilt wurde wäre verfassungswidrig. Auch eine solche gesetzliche Grundlage zu schaffen wäre praktisch unmöglich. Weiterhin würde damit gegen die Menschenrechtskonventionen verstoßen ...

Dienstag, 10. März 2015, 00:41

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Halbstrafe von JVA vorgeschlagen?

Hallo, Zitat eine lebensbedrohliche Krankheit noch nicht einmal als so ein Grund angesehen wird. In solch einem Fall würde ich mich fast schon trauen, ein Gnadengesuch einzureichen... Als ein besonderer Umstand iSd StGB wird so etwas schon gesehen, jedoch reicht der besondere Umstand alleine noch nicht aus. Aber insgesamt Stimme ich voll und ganz zu: Die Reststrafenaussetzung zur Bewährung zum Halbstrafen-Zeitpunkt ist eher die Ausnahme als die Regel, auch wenn sich jeder Inhaftierte selbst als ...

Dienstag, 10. März 2015, 00:28

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Antrag auf 64iger

Hallo, wenn durch das Tatgericht bereits die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt gem. § 64 StGB nach einer bestimmten Haftzeit angeordnet wurde, ist diese auch entsprechend zu vollstrecken. Ein weiterer Antrag ist nicht mehr notwendig, da die JVA selbständig gemäß dem Urteil vollstrecken muss. Grüße Dumbo

Mittwoch, 4. März 2015, 15:15

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Halbstrafe von JVA vorgeschlagen?

Zitat bei uns ist der Antrag ebenfalls bei der Staatsanwaltschaft des verurteilenden Gerichts gestellt worden. Die müssen irgendwie ihr Einverständnis geben oder so?!? Hallo, Einverständnis ist der falsche Begriff. Der Staatsanwaltschaft muss grdsl. die Möglichkeit gegeben werden dazu Stellung zu beziehen. Die Staatsanwaltschaft erklärt in dieser Stellungnahme ihr Votum für oder gegen eine vorzeitige Entlassung. Die endgültige Entscheidungsgewalt hat jedoch alleine die Vollstreckungskammer. Sie...

Freitag, 27. Februar 2015, 02:02

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Halbstrafe von JVA vorgeschlagen?

Hallo, zuständig für die Entscheidung über die Strafaussetzung der Reststrafe ist die zuständige Strafvollstreckungskammer, besetzt mit 3 Berufsrichtern, einschließlich des Vorsitzenden, die regelmäßig Ihren Sitz am Landgericht des Landgerichtsbezirkes der entsprechenden JVA hat. Das Tatgericht hat in Haftsachen keine Zuständigkeit mehr, sondern war nur für die Aburteilung der Tat und der Festlegung der Rechtsfolgen zuständig. Viele Grüße Dumbo

Donnerstag, 19. Februar 2015, 23:31

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Pflichtverteidiger

Hallo, ich möchte hier noch allgemein zum Thema Pflichtverteidung und Co. erläutern. Das ist nicht böse gemeint und soll auch kein Angriff sein. Leider ist das Märchen vom Pflichtverteidiger für alles nicht totzukriegen, insbesondere was die Kosten betrifft. 1. Wann bekommt jemand überhaupt einen Pflichtverteidiger: Ein Pflichtverteidiger wird durch den vorsitzenden Richter bestellt, wenn ein Fall der notwendigen Verteidigung vorliegt. Dies kann gedsl. nur in einem laufenden Strafverfahren der F...

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:19

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Lockerungen

Hallo You, Zitat Ich denke einfach, wenn er Lockerungen hat und die sehen, dass auch da alles reibungslos läuft, stehen die Chancen umso besser beide Strafen auf 2/3 angerechnet zu bekommen. Da liegst du vollkommen richtig. Er sollte auf jeden Fall entsprechende Anträge stellen auf Augang, ersatzweise auch begleiteten Ausgang. So bekommt er nämlich die Chance zu beweisen, dass er Lockerungen nicht ausnutzt und man diese guten Gewissens ausweiten kann. Sobald er Arbeit hat besteht ja auch die Cha...

Dienstag, 3. Februar 2015, 13:20

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Wie funktionierts ?

Hallo, Zitat Die Suche nach einem Therapieplatz ist sicherlich gut. Normalerweise heißt es: " Therapie geht vor Strafe". Bei deiner Schwester sehe ich nur 2 Probleme !!!! 3. Problem: Sie befindet sich bereits in Haft und wurde somit rechtskräftig zu einer Haftstrafe verurteilt. Somit fällt Therapie statt Strafe flach... Ein Therapieplatz im Anschluss an die Haft könnte die 2/3-Entscheidung villeicht begünstigen. Mehr aber auch nicht. Grüße

Samstag, 31. Januar 2015, 14:26

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Strafunterbrechung

Hallo You, Zitat Kurz: Er hat eine Freiheitsstrafe von 7 Monaten, die zum 2/3 Zeitpunkt unterbrochen wurde. Darauf hat er seinen Bewährungswiderruf von 12 Monaten angetreten. Wenn er auf den Bewährungswiderruf 2/3 bekommt wäre seine Entlassung am 11.8.15. Danach hätte er noch das 1/3 seiner 7 Monate, also 72 Tage abzusitzen. Gibt es die Chance, beide Strafen auf 2/3 zu bekommen und somit am 11.8.15 entlassen zu werden? Ich finde im Internet leider keinerlei Antworten Dann läuft es ganz wie in de...

Donnerstag, 29. Januar 2015, 23:38

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Wie funktionierts ?

Hallo Fr. Meier, Zitat .....momentan steht keine Gerichtsverhandlung an, das war von mir eine Frage bezüglich einer Haftverkürzung, da ich dachte, dass soetwas neu verhandelt werden muss... Nein, es gibt lediglich eine Haftprüfung zum 2/3-Punkt. Dort prüft die Strafvollstreckungskammer des Gerichtes anhand der Berichte der Anstalt und evtl. einer Anhörung die vorzeitige Entlassung. Wenn es zu einer Anhörung kommt ist die Beiordnung eines Pflichtverteidigers möglich. Aber eine Verhandlung im eige...

Donnerstag, 29. Januar 2015, 13:01

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Wie funktionierts ?

Gerne, keine Ursache. Nur meine Frage blieb noch offen: Ist die bevorstehende Verhandlung ein weiteres Strafverfahren oder um was geht es dort? In diesem Falle könnte nämlich der Anspruch auf einen Pflichtverteidiger entstehen, welcher dann erstmal von der Staatskasse getragen wird. Grüße Dumbo

Donnerstag, 29. Januar 2015, 12:06

Forenbeitrag von: »Dumbo25«

Überwachung

Hallo You, Zitat Ist das rechtens, dass die JVA den Besuch überwachen lässt? Obwohl ich ihn nun schon 5 Monate "normal" besuche. Ich habe auch extra nachgefragt ob was vorgefallen sei, das wurde verneint. Er meine er weiss nicht so recht weswegen aber er denkt das ist weil er neu in der JVA ist. Grundsätzlich dürfen Besuche nach dem § 27 des StVollzG überwacht werden, jedoch müssen im Einzelfall Gründe dafür vorliegen, dass diese Maßnahme erforderlich ist. Ob die bloße Tatsache, dass jemand neu ...